| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB Uerdingen hadert mit dem Schiedsrichter

Landesliga. Der VfB Uerdingen hat am 15. Spieltag der Fußball-Landesliga beim Duisburger SV 1900 überraschend gepunktet. Gegen die zuletzt starken Hausherren erkämpften sich die Blau-Gelben mit einem 0:0 einen Zähler. Große Freude wollte bei den Uerdingern nach dem Schlusspfiff allerdings nicht aufkommen, denn die Gäste fühlten sich um zwei Punkte gebracht.

Und das kam so: Wie bereits in den anderen Partien gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel, zeigte der VfB, dass die Mannschaft trotz ihres derzeit letzten Tabellenplatzes für jeden Gegner gefährlich sein kann. Denn ein großer Unterschied war in der ersten Hälfte zwischen dem bisher so erfolgreichen DSV und dem VfB nicht wirklich auszumachen. Gleich drei gute Möglichkeiten zur Führung hatten die Uerdinger in der ersten halben Stunde. Stefano Borges und Daniel Friesen (19. Minute, 26., 28.) waren nah dran am 1:0. Auch die favorisierten Duisburger waren durch Kevin Kessen (31.) beinahe erfolgreich. Kurz vor der Pause forderten die Gäste vehement einen Foulelfmeter, weil Stefano Borges im Strafraum gehalten worden war. Doch die Unparteiischen werteten die Szene anders.

Gab es in dieser Szene noch unterschiedliche Meinungen über die fragliche Szene, so war dies kurz vor dem Schlusspfiff anders: Boris Vertkin wollte im Strafraum an seinem Gegenspieler vorbei ziehen, doch der DSV-Verteidiger stoppte ihn mit einem Foul. Der Elfmeter-Pfiff blieb zur Überraschung aller Akteure jedoch aus. "Wir sind da um zwei Punkte betrogen worden, die wir uns verdient hatten", sagte VfB-Co-Trainer Dieter Klemens.

Die Uerdinger waren auch deshalb so verärgert, weil sie auch in der zweiten Hälfte eine starke Leistung zeigten und durch Boris Vertkin und Kadir Demir weitere Torchancen hatten. "Das ist wirklich bitter. Wir haben Leidenschaft, Willen und eine super Leistung gezeigt", resümierte Trainer Stefan Rex.

VfB Uerdingen: Mertens - Paschke, Härtel, Haybach, Ger - Bayrak (60. Karunaratna), Demir, Karkoschka, Borges (87. Busuioc) - Vertkin, Friesen (83. Alker)

(alg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB Uerdingen hadert mit dem Schiedsrichter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.