| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfR Fischeln startet mit Heimsieg

Lokalsport: VfR Fischeln startet mit Heimsieg
Fischelns Alexander Lipinski, der hier fast synchron mit seinem Gegenspieler am Ball vorbei segelt, erzielte quasi mit dem Pausenpfiff den Ausgleichstreffer gegen Ratingen. FOTO: Thomas Lammertz
Oberliga. Fußball: Der VfR setzt sich nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 3:1 gegen die Ratinger SpVgg. mit 3:1 durch. Neben Lipinski treffen mit Pappas und Akarca zwei Neuzugänge. Von Uwe Worringer

Der VfR Fischeln startete mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison. Beim Heimspiel-Debüt der Spielzeit 2015/16 setzten sich die Grün-Weißen gegen den Vorjahresdritten Ratinger SpVgg. Germania mit 3:1 (1:1) durch. Etwa 200 Zuschauer sahen dabei zunächst stärkere Gäste. Erst in der zweiten Halbzeit überzeugten die Gastgeber und verdienten sich am Ende den ersten Saisonsieg.

Beide Mannschaften taktierten nicht und lieferten sich zu Beginn einen offenen, gleichwertigen Schlagabtausch mit Fehlern auf beiden Seiten. Aber nach einer Viertelstunde bekamen die Gäste Oberwasser. Vor allem die schnellen Offensivkräfte stellten die VfR-Abwehr in einigen Szenen vor Probleme. Was VfR-Trainer Josef Cherfi gezwungenermaßen zum Handeln veranlasste. Er brachte frühzeitig den mit Nasenbeinbruch spielenden Kevin Enke für den gefährdeten Damian Razka (38.). Der Innenverteidiger sah eine von einem Halben Dutzend Gelber Karten, die Schiedsrichter Christoph van Zwamen vor der Pause verteilte, ohne dass die Partie zu ruppig gewesen wäre. Zu diesem Zeitpunkt führte Ratingen bereits mit 1:0 durch einen abgefälschten Freistoß von Daniel Kueta-Ruel (25.). Kurz davor hatte der VfR Glück, dass Kueta-Ruel nur das Außennetz traf, als Keeper Halil Özcelik schon geschlagen war (23.). Von den Gastgebern ging kaum Torgefahr aus. Sie übten sich vorwiegend im "Klein-Klein-Spiel", das ansatzweise durchaus sehenswert war, dem aber jegliche Effektivität fehlte. Dem überraschenden Ausgleich ging ein Torwartfehler voraus. Kevin Breuer zog auf dem schnellen, glitschigen Kunstrasen flach ab, Keeper Dennis Raschka konnte nur abklatschen und Alexander Lipinski brauchte nur noch sein knalloranges Schuhwerk hinhalten (45.).

Offenbar war das 1:1 ein Wirkungstreffer, denn nach dem Seitenwechsel waren die Gäste kaum wieder zu erkennen. Was aber auch für den VfR galt, der nun befreiter wirkte und dessen Kombinationen immer häufiger den richtigen Adressaten fanden. Breuer bewies dabei gutes Timing, als er Christos Pappas vorlegte, der mit einem satten Schuss das schnelle 2:1 erzielte (52.). Der "Sechser" blieb nicht der einzige Neuzugang, der sich mit einem Treffer einführte. Der eingewechselte Burak Akarca traf kurz vor Schluss im Fallen zum 3:1 und sorgte damit für die Vorentscheidung (83.). Denn Ratingen legte in der Schlussviertelstunde noch einmal zu, profitierte dabei aber auch von einigen Wacklern in der VfR-Defensive, die aber weitestgehend gut stand. Großen Anteil daran hatte der dritte Neuzugang Philip Reichardt, der gestern eine herausragende Leistung zeigte.

"Drei Punkte. Ein guter Start", fasste Cherfi hinterher zusammen. Neben Kritik gab es auch Lob: "In der ersten Hälfte haben wir dem Gegner vor allem zu viel Platz gelassen. Nach der Pause haben wir unsere Fehler abgestellt. Das hat die Mannschaft richtig gut gemacht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfR Fischeln startet mit Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.