| 00.00 Uhr

Lokalsport
Viel Applaus für den VfR Fischeln

Fußball. Der Oberligist stimmte sich in der Brauerei Königshof auf die neue Saison ein.

Zum dritten Mal hintereinander hatte der VfR Fischeln zur offiziellen Saisoneröffnung seine Förderer und Freunde in die Braustube der Brauerei Königshof eingeladen. Und parallel zur sportlichen Entwicklung des Fußball-Oberligisten war die Schar der Anwesenden - auch die Krefelder Politik war, neben HSG-Handball-Boss Thomas Wirtz, sehr präsent - größer denn je. Sven Kegel, der nach fünf Saisons beim VfR seine Laufbahn beendet hatte, wurde besonders gewürdig.

Nach einem Rückblick auf die vergangene Saison und dem Dank an Verantwortliche und Spieler für das respektable Abschneiden (Platz 6), dem Besten in der Vereinsgeschichte, was mit viel Beifall honoriert wurde, gab es den Ausblick auf die anstehende Spielzeit. Sie begann mit Interviews der Trainer Josef Cherfi und Stephan Maas und die Vorstellung der Neuzugänge. Auffällig hier, dass die beiden Ältesten der fünf zur Kölner Straße gekommenen Akteure erst 22 jahre alt sind.

"Hier ist ein klarer Trend und unser zukünftiger Weg, wohin die Reise gehen soll, deutlich erkennbar", ließ dann auch der 1. Vorsitzende Thomas Schlösser, der wieder mit viel Sachverstand und Humor, teilweise perfekt assistiert von Geschäftsführer Thomas Brons, durch den Abend führte. Und Brauerei-Verkaufsleiter Andreas Tichelkamp vergaß schon bei seiner Begrüßung nicht darauf hinzuweisen, "wohin das Runde, nämlich in das Eckige", muss.

(WeFu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Viel Applaus für den VfR Fischeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.