| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vorst erwartet heute Abend St. Tönis zum Stadtderby

Kreisliga A. Fußball: Der SC Schiefbahn ist beim FC Dülken zu Gast.

Gleich drei Partien stehen schon für heute Abend auf dem Terminkalender. Und zweimal geht es dabei um wichtige Zähler im Abstiegskampf. So bei der Auseinandersetzung von Schlusslicht Preussen gegen den SC Viktoria Krefeld. Beim Tönisvorster Stadtderby zwischen dem SV Vorst und dem SV St. Tönis (19.30 Uhr) sind die Rollen klar verteilt. Die Platzherren grüßen als Siebter, während die Dünwald-Auswahl bei nur 14 Zählern jeden weiteren dringend brauchen, zumal aus den letzten fünf Begegnungen nur ein Unentschieden geholt wurde.

Interessantes am Rande: Weil bei den Platzherren vergangenen Sonntag Stammkeeper Pascal Reischke, mittlerweile wieder gesund, mit einer Grippe passen musste, stellte sich erneut Co-Trainer Mike Grühn zwischen die Pfosten. Und sein makelloser Arbeitsnachweis: er spielte zu Null. Aktuell wird er nun wieder seinen Platz im Mittelfeld einnehmen. Um 20 Uhr wird in Meerbusch die Auseinandersetzung des dortigen OSV gegen den Linner SV angepfiffen.

Wer im Verfolgerduell zwischen Viktoria Anrath und der Zweiten des VfR Fischeln gewinnt, muss dann tatsächlich zum Kreis der Mitaufstiegsanwärter gezählt werden. Die Gäste, die die vergangenen sechs Spiele gewannen, müssen auf den urlaubenden Feuerwehrmann Tobias Pütz verzichten. Den schweren Gang zum Dülkener FC hat der SC Schiefbahn vor der Brust. Wird verloren, was unbedingt einkalkuliert werden muss, wird die Luft wieder dünner. Die Zweite von Union Nettetal hatte vergangenen Sonntag seine Torjäger Moritz Steiner und Andre Kobe, neben einigen anderen, nicht vor Ort.

Sollte das auch am Sonntag bei der Oedter Borussia so sein, steigen deren Chancen auf eine eventuelle Überraschung erheblich, zumal das Ingenrieth-Team gerade Zuhause schon einige starke Vorstellungen abliefert hat.

(WeFu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vorst erwartet heute Abend St. Tönis zum Stadtderby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.