| 00.00 Uhr

Lokalsport
Vorst will endlich die ersten Punkte holen

Oberliga. Handball: Im zweiten Heimspiel der Saison treffen die Vorster am Samstag auf die HSG Wesel. Von Marcel Püttmanns

Der Name Schuffelen ist beim TV Vorst schon seit vielen Jahren weitläufig bekannt. Neben Magnus und Marcel stand am vergangenen Wochenende beim TSV Aufderhöhe etwas überraschend auch wieder Lukas Schuffelen auf dem Spielberichtsbogen. Ursprünglich hatte der Defensivspezialist im Sommer seine Karriere beendet. Nun gab der Routinier sein Comeback, um ein wenig dem chronischen personellen Engpass entgegenzuwirken. Ob der Einsatz nur eine kurzfristige Lösung darstellte oder weitere Auftritte folgen werden, ist derzeit nicht absehbar.

"Wir haben nach sinnvollen Alternativen gesucht, um den Kader aufzustocken. Lukas verfügt über einen gültigen Spielerpass, ist momentan schmerzfrei und kann uns mit seiner Erfahrung in jedem Fall weiterhelfen. Es ist sicherlich nicht von Nachteil, einen solch renommierten Spieler in der Hinterhand zu haben", berichtet Trainer Ron Andrae. Eine Aussage, der angesichts der unbestrittenen Verdienste des langjährigen Leistungsträgers sicherlich niemand widersprechen würde, die aber auch zeigt, wie sehr die Vorster teilweise zum Improvisieren gezwungen werden. Stehen ein oder zwei Akteure aus diversen Gründen nicht zur Verfügung, kann es auf der Ersatzbank der Grün-Weißen schon einmal einsam sein. "Lamentieren hilft uns nicht weiter. Wir sind zweifelsfrei auch mit unserem kleinen Kader konkurrenzfähig. Daneben bietet sich so den hoffnungsvollen Nachwuchskräften die große Chance, schnell in ein Oberliga-Team hineinzuwachsen", sagt der Übungsleiter.

Im zweiten Heimspiel der Saison (Samstag, 19.30 Uhr) treffen die Vorster mit der HSG Wesel auf einen altbekannten Kontrahenten. In der Vorsaison lieferten sich die Grün-Weißen mit den Gästen zwei spannende Duelle, die jeweils 23:23 endeten. Ein erneutes Unentschieden wäre sicherlich nicht das absolute Wunschergebnis, aber immerhin würde dies bedeuten, dass beim aktuellen Tabellenletzten nicht mehr die eisige Null auf dem Punktekonto steht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Vorst will endlich die ersten Punkte holen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.