| 00.00 Uhr

Lokalsport
VT Kempen fehlt weiterhin das Selbstvertrauen

Handball. Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen und in der Handball-Landesliga steht die obligatorische Pause kurz bevor. Bei der VT Kempen wird die Unterbrechung wohl niemand ernsthaft bedauern. Die Liste an Wünschen und Vorsätzen für das neue Jahr dürfte länger als gewöhnlich sein, denn viel ging bislang nicht für die Mannschaft von Trainer Duc Bui.

Nach der bitteren Niederlage in Lürrip (24:35) ist der Abstand zum rettenden Ufer bereits auf sechs Zähler angewachsen. Dabei ließen die Kempener ihr zweifelsfrei vorhandenes Potenzial im ersten Durchgang ein ums andere Mal aufblitzen, um dann jedoch nach dem Seitenwechsel erneut vollkommen einzubrechen. Wie diese ständigen Leistungsschwankungen zu erklären sind, darüber kann auch der Übungsleiter nur spekulieren: "Uns fehlt es derzeit einfach an Stabilität und Selbstvertrauen. Lürrip ist mit viel Energie aus der Kabine gekommen und wir konnten nicht mehr richtig dagegenhalten. Ein abschließender Sieg vor der Pause wäre enorm wichtig für das allgemeine Gefühl." Heute um 17.15 Uhr gastiert der HSV Rheydt in Kempen, die nächste Chance für die Thomasstädter zu punkten.

(mcp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VT Kempen fehlt weiterhin das Selbstvertrauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.