| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei dicke Klatschen für den SV Bayer

Lokalsport: Zwei dicke Klatschen für den SV Bayer
Tobias Kreuzmann wurde in der Partie der SV Krefeld bei den White Sharks in Hannover zum Spieler des Tages gekürt. FOTO: Tobias Becker
Bundesliga. Wasserball: Uerdingen war in Spandau und Hannover ohne Chance. SV Krefeld 72 holt Punkt bei den White Sharks. Von Frank Langen

Dass es beim aktuellen Meister Spandau 04 sowie bei WaSpo Hannover nicht viel für die Wasserballer des SV Bayer Uerdingen zu holen gibt, das war Bayer-Trainer Kai Küpper schon im Vorfeld klar. Dem 6:15 bei den Wasserfreunden Hannover folgte gestern mit 3:19 in Spandau eine weitere Klatsche für das Team vom Waldsee.

Beim Samstagspiel in Hannover begann es eigentlich recht gut für den SV Bayer, der im ersten Viertel ordentlich mithielt und das Duell gegen die Niedersachsen lange Zeit offen gestaltete. Auch beim 4:8 zur Halbzeit war für Küpper noch alles im Soll. Doch dann kassierte sein Team mit zunehmender Spielzeit viele leichte Tore, die Hannover weiter davon ziehen ließen. Angesichts der Tatsache, dass nicht mehr viel zu holen war, wechselte Küpper seine Spieler durch, um die Partie ordentlich über die Bühne zu bringen.

Gestern gegen Spandau fehlte nach einer guten ersten Halbzeit einfach die Kraft, denn Bayer wirkte danach nach vorne hin zu harmlos. "Ich bin froh, dass wir keine Verletzten oder sonstige Ausfälle zu verzeichnen haben. Unsere Wiederkehrer aus dem Krankenlager haben in den Spielrhythmus gefunden. Das ist wichtig für die kommenden Aufgaben", sagte Küpper nach dem Spandauer Spiel.

An gleicher Stelle hatte tags zuvor die SV Krefeld 72 mit einem dezimierten Team gegen Spandau beim 9:24 einen schweren Stand. Im ersten Spielabschnitt geriet Krefeld schnell mit vier Gegentoren ins Hintertreffen, und auch im zweiten Viertel änderte sich am Kräfteverhältnis nicht viel. Nach dem 11:0 zur Halbzeit wurde die Partie ausgeglichener. So gelang es Krefeld, zumindest das Spiel aus der Viertelperspektive betrachtet von der Ergebniskosmetik her besser zu gestalten. Im Spiel bei den White Sharks Hannover erkämpfte sich die SVK dann ein hartes 8:8-Unentschieden. Krefeld kam zu Beginn nur schwer in Tritt und lag nach dem ersten Viertel mit 1:2 zurück. Erst im zweiten Spielabschnitt drehte das Krefelder Team auf. Zunächst gelang der Ausgleich durch Tobais Kreuzmann, bis zur Halbzeit hieß es sogar 5:3 für Krefeld. Doch anstatt sich entscheiden abzusetzen, kam Hannover nach der Halbzeitpause wieder ran. Das Spiel entwickelte sich nun zu einem offenen Schlagabtausch mit Treffern auf beiden Seiten. Dusan Dragic brachte die SVK im letzten Viertel mit 8:7 in Führung, die White Sharks glichen aber nochmals zwei Minuten vor Ende aus. In der Schlussphase durften sich die Krefelder noch bei ihrem Torwart Leo Vogel bedanken, der einen Fünfmeter-Strafwurf hielt und so einen Sieg der Hannoveraner vereitelte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei dicke Klatschen für den SV Bayer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.