| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweite Niederlage in Folge für die Skating Bears

Skaterhockey. Seit dem ersten Spieltag stehen die Skating Bears an der Tabellenspitze in der Zweiten Skaterhockey-Bundesliga. Doch diese Tabellensituation ist trügerisch, denn nach der zweiten Niederlage in Folge kommen die Verfolger Oberhausen Miners und die Sauerland Steelbulls immer mehr auf. Anfang Juni verlor das Team des Trainerduos Fabian Peelen und Roman Tellers bei den Bulls mit 7:9, nun folgte eine weitere Niederlage bei den Miners Oberhausen. Die Gäste gewannen verdient mit 7:4 (2:2, 3:1, 2:1). Zwar bleibt Krefeld weiterhin Tabellenführer, doch die Verfolger aus Oberhausen und dem Sauerland haben noch fünf bzw. drei Spiele zu absolvieren, könnten also auf den Spitzenreiter noch Punkte wett machen. Krefeld kann lediglich im Rückspiel gegen die Miners noch punkten. Da könnten die Bears am Ende bis zum dritten Tabellenplatz durchgereicht werden und so das Heimrecht in den Play-offs verlieren. Dabei startete Krefeld in Oberhausen furios und kontrollierte den Gegner in den ersten 10 Minuten, was mit einer 2:0-Führung belohnt wurde. Dann machten Stellungsfehler in der Krefelder Abwehr den Gastgebern den Weg zum 2:2 frei. Im Mittelabschnitt bauten die Gäste ab, was die Miners zu einer 5:3-Führung nutzten. Diese Führung verwalteten sie im Schlussabschnitt souverän.

Torschützen: Jannick Kleindienst, Fabian Zillen, Jan Lankes, Wasja Steinborn

(CN)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweite Niederlage in Folge für die Skating Bears


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.