| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweiter Sieg für Florian Boehnisch

Motorsport. Der Kempener Nachwuchsrennfahrer gewann in Oschersleben den Logan-Cup

Ereignisreiche Tage liegen hinter dem Kempener Nachwuchsrennfahrer Florian Boehnisch. Zunächst hatte sich der 21-Jährige auf sein erstes Drei-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit einem BWM 325 IE90 vom Team "Pricon Racing" gefreut. Dafür hatte er extra die für diese anspruchsvolle Nordschleife der Eifel notwendige Lizenz erworben. Als er bereits am Ring eingetroffen war, kam für ihn eine bittere Nachricht. Der Rennbolide erlitt einen Motorschaden.

Noch am gleichen Tag erhielt er die Zusage für seinen zweiten Start beim Dacia-Logan-Cup. Nachdem er auf dem Nürburgring noch am Trackday teilnehmen durfte, packte er seine sieben Sachen und machte sich auf dem Weg nach Oschersleben. Ohne optimale Vorbereitung setzte er sich in den Cup-Wagen von "Grip Motorsport". Das Team kämpft noch um die Vize-Meisterschaft. Boehnisch und seine zwei Teamkollegen gingen von Startplatz zwei ins Rennen. Der Kempener stieg als letzter Fahrer in den Cup-Logan.

Vor ihm hatte sich sein Teamkollege und Lokalmatador Maik Kraske mit dem Führenden einen harten Kampf geliefert. Beide Fahrzeuge kamen gemeinsam in die Box. "Stelle schon mal den Champagner kalt", sagte Boehnisch, als er das Lenkrad von Kraske übernahm. Der Kempener fuhr vor dem bereits als Meister feststehenden "Hard-Team" auf die Strecke und bot dem Favoriten einen harten Kampf. Der Meister-Fahrer wagte zu viel, geriet kurz von der Strecke und musste an die Box.

So war für Boehnisch der Weg frei zu seinem zweiten Sieg im zweiten Rennen. Er hatte bereits in Assen bei seiner Cup-Premiere gewonnen. "Es gehört eben dazu, am Limit zu fahren und nicht darüber hinaus. Ich bin echt froh, dass ich nicht nur mitfahren konnte, sondern mit den Schnellsten unterwegs war", sagte Boehnisch und genoss einen Schluck des kaltgestellten Champagners.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweiter Sieg für Florian Boehnisch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.