| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zweitligist "Blitz" Schiefbahn kämpft um den Aufstieg

Radball. Wer gerne mal Radball spielen möchte, den lädt der Schiefbahner Radsport Blitz am Samstag ab 14 Uhr, in die kleine Halle des Schiefbahner St. Bernhard Gymnasiums ein. "Wir suchen Nachwuchs, machen dann auch einige kleinere Turniere", sagt Pressesprecher Carsten Pfarr. Starten werden auf jeden Fall Nachwuchs-Teams aus Schiefbahn, St. Hubert und Baesweiler. In den Pausen treten junge Kunstradfahrerinnen auf. "Ernst" wird es dann an gleicher Stelle am Sonntag. Um zehn Uhr beginnt die Aufstiegsrunde zur 5er-Radball-Bundesliga. Die Schiefbahner Mannschaft, die zuletzt in der zweiten Liga spielte, will ihren Aufstiegserfolg von 2012 wiederholen.

Gespielt wird an dem Tag in drei Gruppen, in Schiefbahn, Sternwede und Mainz-Hechtsheim. In Schiefbahn treten Blitz, Naurod 2, SG Hamburg und RSV Bramsche an. Die beiden Ersten dieser Gruppe spielen mit vier anderen Teams am 19. November in Krofdorf das Finale aus. Zum Blitz-Team gehören: Andreas Kaulen, Lars Holland-Moritz, Thorsten Lank, Thore Kretschmann, Sven Holland-Moritz, Marcel Schneider und Marius Hermanns. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen gesorgt.

(schö.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zweitligist "Blitz" Schiefbahn kämpft um den Aufstieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.