| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Stadt berät Senioren und in Sachen Pflege

Stadt Kempen. Wer sich in Kempen zum Thema Hilfsangebote informieren will, selbst pflegebedürftig ist oder einen zu pflegenden Angehörigen hat, erhält bei der Senioren- und Pflegeberatung im Rathaus am Buttermarkt in Kempen alle wichtigen Informationen aus einer Hand. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, informieren die Fachberater über ambulante und teilstationäre Hilfsangebote, barrierefreien Wohnraum, Möglichkeiten der Wohnraumanpassung und Finanzierung eines vollstationären Heimplatzes.

Die Mitarbeiter arbeiten mit den Pflegeberatern der einzelnen Pflegekassen, allen Dienstleistern und Institutionenim Bereich der Pflege zusammen und beraten unabhängig. Ziel der Beratung ist es, einen individuellen Hilfeplan nach den Bedürfnissen des älteren Menschen zu erstellen, aus dem ein Hilfenetzwerk aus Angehörigen, Ehrenamtlern und Dienstleistern entsteht.

Der Pflegestützpunkt der Stadt Kempen ist ebenfalls im Rathaus am Buttermarkt angesiedelt. Fachberater in der Seniorenberatung der Stadt sind Nadja Kleine, Ruf: 02152 917-307 (für Nachnamen mit den Anfangsbuchstaben A bis N), Tim Evers, Ruf: 02152 917-168 (M bis R), sowie Susanne Siepen, Ruf: 02152 917-337 (S bis Z). Fachberaterin in der Wohnberatung ist Ewa Majdzinska-Otto, Ruf: 02152 917-116, Fachberaterin für Hilfen in Seniorenheimen ist Marlene Müller, Ruf: 02152 917-272.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Stadt berät Senioren und in Sachen Pflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.