| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Stadt hilft bei Suche nach Ladenlokal

Stadt Kempen: Stadt hilft bei Suche nach Ladenlokal
Für das ehemalige Ladenlokal von Kodi an der Engerstraße - der Discounter ist in die frühere Kaiser's-Filiale auf der gegenüber liegenden Straßenseite gezogen - wird ein Nachmieter gesucht. kes FOTO: Hüs
Stadt Kempen. Die Leerstandsquote bei den Geschäftsflächen ist in Kempen vergleichsweise gering. Dennoch nimmt die Zahl der Pächterwechsel in der Altstadt zu. Für die Innenstadt wird noch ein Nahversorger gewünscht. Von Silvia Ruf-Stanley

Kaum hatte der Discounter Kodi sein neue Ladenlokal an der Engerstraße bezogen, begann auch schon die Diskussion in der Stadt, wer denn nun in das alte Ladenlokal schräg gegenüber einziehen würde. Christoph Dellmans, bei der Stadtverwaltung zuständig für das Stadtmarketing, bestätigte auf Nachfrage, dass es bereits Gespräche mit dem Eigentümer gebe. Seit einigen Tagen hängt nun ein Schild mit einer Telefonnummer und den Angaben zu Verkaufsfläche und Nebenflächen im zugeklebten Schaufenster. Die Nummer gehört einem Mitarbeiter von Kodi. Er bestätigte auf Anfrage der Rheinischen Post, dass es Gespräche mit den Eigentümern gebe, um einen geeigneten Nachmieter zu finden. Und auch er hatte schon bei Besuchen in Kempen gehört, dass sich viele Bürger eine Art "Tante-Emma-Laden", also ein Geschäft mit kleinem Angebot für die Nahversorgung, wünschen. Das können sich nicht nur Anwohner der Kempener Innenstadt, sondern auch Berufstätige vorstellen, die dort in der Mittagspause einkaufen könnten.

An der Burgstraße stockt der Umbau des früheren Ladenlokals von Heiner Schops in kleinere Einheiten. FOTO: Hüskes, Achim (achu)

Noch gibt es nicht viele leer stehende Ladenlokale in der Innenstadt. Meist sind diese recht schnell wieder vermietet. Doch ist in jüngster Zeit teilweise ein schneller Wechsel der Ladenpächter zu beobachten. Da sind sich Dellmans wie auch Kempens Werberingvorsitzender Armin Horst einig, dass da wohl manches Mal auf die falsche Branche gesetzt wurde. Gerade eben sind zwei Ladenlokale auf der Judenstraße frei geworden. Das habe allerdings nichts mit den Bauarbeiten zu tun, so Stephan Bunse von der Händlergemeinschaft der Straße. Inwieweit es da neue Interessenten gebe, weiß er nicht. Aber schön wäre es aus Sicht der Geschäftsleute, wenn sich hier noch vor Weihnachten etwas täte.

Gleich um die Ecke steht einmal mehr das Eckladenlokal an Wambrechie-/Kuhstraße leer. Es steht aber wohl ein Besitzerwechsel der ganzen Immobilie an, so dass es hier nicht vorwärts geht, meinte Dellmans. Vorwärts geht es auch nicht bei Heiner Schops an der Burgstraße. Er hat sein altes großes Ladenlokal in kleinere Einheiten umbauen lassen. Zuletzt gab es aber Ärger bei den Arbeiten, so dass hier im Moment nur die verklebten Schaufenster zu sehen sind.

In diesem Geschäft an der Judenstraße wurden bis vor Kurzem Schuhe verlauft. Jetzt steht es leer. FOTO: Hüskes, Achim (achu)

Die Stadt bemüht sich gemeinsam mit dem Werbering, für leer stehende Ladenlokale möglichst schnell wieder eine neue Nutzung zu finden. Noch fällt dies meist leicht. Aber vorbeugend haben sich Verwaltung und Händlergemeinschaft da schon früh zusammen gesetzt. Entstanden ist daraus eine spezielle Seite auf der städtischen Homepage. Hier kann man sich auf einer Übersichtskarte leer stehende Geschäftsflächen ansehen. Teilweise sogar mit einer Beschreibung. Wer ein Ladenlokal anzubieten hat oder ein solches sucht, kann sich hier kostenlos von der Stadtverwaltung registrieren lassen. "Wir treten nur als Mittler auf", stellte Dellmans klar. Teil der Seite ist auch ein umfangreiches Branchenverzeichnis, das gleich die Anzahl der Geschäfte in den jeweiligen Branchen aufzeigt.

Gleichfalls verweist die Seite auf die Homepage des Kempener Werberings und die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein sowie den Einzelhandelsverband Krefeld-Kreis Viersen als Ansprechpartner. Die Informationen findet man unter www.kempen.de unter dem Schlagwort "Wohnen und Wirtschaft".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Stadt hilft bei Suche nach Ladenlokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.