| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Stadt Kempen sucht neue Tageseltern

Stadt Kempen. Die Nachfrage nach Tagespflegepersonen ist in Kempen ungebrochen hoch. Neben den Kindertageseinrichtungen bietet die Kindertagespflege alternativ eine gute Möglichkeit, Berufstätigkeit und Kindererziehung unter einen Hut zu bringen. Um den Familien hier weiterhin bei der Suche nach einer passenden Tagespflegeperson möglichst individuelle Angebote machen zu können, sucht das Jugendamt der Stadt Kempen Frauen und Männer, die bereit und in der Lage sind diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. In der Regel findet Kindertagespflege bei den Tageseltern zu Hause statt. Sie kann aber grundsätzlich auch im Haushalt der Familie oder in vom Jugendamt bereitgestellten Räumen stattfinden. Die zu betreuenden Kinder sind im Alter von acht Wochen bis drei Jahren. Für Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren sucht das Jugendamt ebenfalls Verstärkung. Hier werden Menschen gesucht, die bereit sind, Kinder zum Beispiel vor oder nach dem Kindergarten oder der Schule zu betreuen. Nach einer besonderen Schulung (160 Fachstunden innerhalb von etwa neun Monaten), können die Tageseltern bis zu maximal fünf fremde Kinder gleichzeitig betreuen. Man kann selbst entscheiden, ob man ein vom Jugendamt angebotenes Kind betreuen will und wie viele Kinder man betreuen möchte.

Wer in Kempen wohnt und Interesse daran hat, Tagespflegeperson zu werden, kann sich beim Jugendamt melden. Nähere Auskünfte gibt es bei Katharina Terhoeven, Telefon: 02152 917-303 oder E-Mail an: kindertagespflege@kempen.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Stadt Kempen sucht neue Tageseltern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.