| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Stadtorganist aus Haarlem gastiert in Kempen

Stadt Kempen. Westlich von Amsterdam gelegen liegt die alte Stadt Haarlem. Schon von Ferne sieht man den die Wohnhäuser überragenden Turm der Grote of Sint Bavokerk. In dieser Kirche befindet sich eine der größten erhaltenen Barockorgeln, nämlich die 1738 von dem aus Sachsen stammenden Christian Müller erbaute Orgel. Auf ihr sollen sogar Händel und später Mozart gespielt haben. Seit 25 Jahren spielt Jos van der Kooy als Haarlemer Stadtorganist dieses weltberühmte Instrument. Zusätzlich ist er bereits seit 1981 Organist der Westerkerk in Amsterdam, der Kirche, deren Glocken Anne Frank aus ihrem Versteck hören konnte. Durch seine umfangreiche Konzerttätigkeit, seine Professur für Orgel in Den Haag und durch etliche Rundfunk- und CD-Aufnahmen ist er als Organist und Improvisator weltweit bekannt. Aus diesem Grunde freuen sich die Veranstalter der Reihe Kempener Orgelkonzerte darüber, ihn für ein Konzert verpflichtet zu haben: Jos van der Kooy spielt am Donnerstag, 28. Januar, um 20 Uhr, an der Orgel der Kempener Paterskirche Werke von Sweelinck, Couperin, Bach und eigene Improvisationen.Übrigens soll Ludwig König, der Erbauer der Orgel der Kempener Paterskirche, beim Bau der Haarlemer Orgel als Lehrling von Müller mitgewirkt haben.

Donnerstag, 28. Januar, 20 Uhr, Paterskirche Kempen, Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstraße 19, Karten Erw. 10.50 Euro, erm. 5,50 Euro, Vorverkauf: Tel. 02152-917-264.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Stadtorganist aus Haarlem gastiert in Kempen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.