| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Stoffe aus Kempen für die Weltmeere

Stadt Kempen: Stoffe aus Kempen für die Weltmeere
So funktioniert die Webmaschine: Prokurist Stefan Nauber (links) und Geschäftsführer Uwe Stein (rechts) erklären Peter Hauptmann, Geschäftsführer der Invest Region Viersen, Bürgermeister Volker Rübo sowie Landrat Peter Ottmann (von links) die einzelnen Produktionsschritte. FOTO: Vieweg/Invest
Stadt Kempen. Der Segeltuchhersteller Dimension-Polyant setzt auf Qualität. Mit Hochleistungsgarnen und einer eigenen Produktion in St. Hubert wird das Unternehmen den Anforderungen der Segelmacher und Segler auf der ganzen Welt gerecht. Von Kai Aussen

Qualität, Innovation, Zuverlässigkeit: Dafür steht die Dimension-Polyant. Der Qualitätsführer im Bereich der Segeltuchherstellung behauptet sich seit 50 Jahren erfolgreich auf dem weltweiten Markt. Segeltuchherstellung made in Germany - So lautet die Devise von Geschäftsführer Uwe Stein und Prokurist Stefan Nauber, die seit zehn Jahren den Standort Kempen leiten. Hier geht von Weben, über Ausrüstung bis zur Laminatproduktion alles über die Bühne.

Was genau hinter diesen Begriffen steckt, haben sich Landrat Peter Ottmann, Kempens Bürgermeister Volker Rübo und Peter Hauptmann, der Geschäftsführer der Invest Region Viersen, genauer angesehen. In der eigenen Weberei werden, neben der Produktionsstätte in Amerika, alle Segeltuche des Unternehmens mit speziellen Web-, Veredlungs- und Laminationsmaschinen hergestellt. 10 000 Quadratmeter Segeltuch gehen hier täglich übers Band. In den Produktionshallen reihen sich die Webmaschinen aneinander, metergroße Rollen mit Segeltüchern stapeln sich übereinander. Und jedes einzelne Tuch wird millimetergenau auf Fehler überprüft. In der Lagerhalle warten die fertigen Segeltuche mit Zielen wie Hongkong oder Auckland auf ihren Transport.

Ein extrem dichtes Gewebe und die exakte Überwachung und Kontrolle der Produktion sorgen für die Zufriedenheit der anspruchsvollen Kunden. "Die Struktur von DP ist in der Segeltuchherstellung einzigartig", sagte Uwe Stein, "weil wir alle entscheidenden wesentlichen Prozessschritte für die Herstellung von Segeltuch unter einem Dach und damit in eigener Regie halten." Das fertige Produkt wird in Rollen verpackt auf dem schnellsten Wege in die Welt versandt. "Dadurch können die Kernabsatzmärkte schnell und flexibel bedient werden", stellt Nauber heraus.

Das mittelständische Unternehmen beschäftigt 106 Mitarbeiter am Standort Kempen, rund 34 sind es in Amerika. "Wir geben den Kunden, was sie haben wollen: Innovation, Qualität und Verlässlichkeit. Und das lässt sich nur sicherstellen, wenn wir unsere Produkte selbst entwickeln und produzieren."

Daten zum Unternehmen: DIMENSION-POLYANT GmbH, Speefeld 7, 47906 Kempen Mitarbeiter: 106 Geschäftsführer: Uwe Stein Geschäftsfeld: Segeltuchherstellung www.dimension-polyant.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Stoffe aus Kempen für die Weltmeere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.