| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
SV Aegir zieht positive Bilanz

Stadt Kempen. Käthe Goethart ist neues Ehrenmitglied des Kempener Schwimmvereins. Von Sonja Lamers

"Damit habe ich nicht gerechnet", sagte die über 80-Jährige Käthe Goethart, die auf der Hauptversammlung des Schwimmvereins Aegir 21 Kempen zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Käthe Goethart ist seit 70 Jahren Vereinsmitglied: "Ich bin immer gerne geschwommen, auch wenn der Kopfsprung mir jahrelang Probleme bereitet hat", erzählte sie. Geehrt wurden außerdem die langjährigen Mitglieder Renate Palm (60 Jahre im Verein), Peter Gilbers (50 Jahre) und Sarah Gilbers (25 Jahre).

"Aktuell hat der Schwimmverein knapp 300 Mitglieder", berichtete die erste Geschäftsführerin Karin Helbig. Eine Vereinsmitgliedschaft kostet für Kinder und Jugendliche fünf Euro, für Erwachsene 7,50. Familien zahlen zehn Euro im Monat.

Schwimmwart Norbert Piasecki freute sich, dass 90 Vereinsmitglieder regelmäßig ihre Bahnen im Kempener Badezentrum "Aqua Sol" ziehen. Dreimal pro Woche trainiert der Schwimmverein dort. "Wir hätten gerne mehr Wasserzeiten, doch die bekommen wir nicht", bedauerte der Schwimmwart. Doch auch mit nur drei Trainingseinheiten schafften es die rund 30 Leistungsschwimmer im vergangenen Jahr bei verschiedenen Wettkämpfen mehr als 100 Mal ganz nach oben aufs Treppchen. Somit ist Piasecki mit der vergangenen Saison zufrieden. Allerdings kritisierte er die fehlende Unterstützung der vom Verein ausgebildeten Kampfrichter. Auf diese ist der SV Aegir angewiesen, denn wenn ein Verein keine Kampfrichter auf Wettkämpfen stellt, dürfen dessen Schwimmer auch nicht antreten.

Der erste Vorsitzende Andreas Pasch berichtete von den größeren Vereinsveranstaltungen wie dem Ausflug des gesamten Schwimmvereins an Christi Himmelfahrt, in dessen Rahmen die Vereinsmeister geehrt wurden, sowie vom Burgsprint, den der Verein jährlich im Freibad des "Aqua Sol" ausrichtet. Zustimmung aller Anwesenden fand die Satzungsänderung des Vereins, mit der die schon länger geplante Eintragung ins Vereinsregister angestrebt wird.

Seinen Nachwuchs zieht sich der SV Aegir beim Kleinkinderschwimmen sonntagmorgens selber heran. Allerdings gibt es eine lange Warteliste: "Wer sein Kind jetzt anmeldet, der bekommt leider erst für Mitte 2018 einen Platz", berichtete Andreas Pasch in seiner Funktion als Lehrschwimmwart. Nach Pasch habe es im vorigen Jahr einige Probleme mit den Stadtwerken Kempen als Betreiber des "Aqua Sol" wegen des Kleinkinderschwimmens gegeben, doch seien diese nun mehr oder weniger zur Zufriedenheit des Vereins ausgeräumt worden. Für den Schwimmunterricht, der sich an kleine Anfänger richtet, wird eine Kursgebühr von bisher 40 Euro erhoben, eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht nötig.

Doch wer so lange Mitglied beim SV Aegir Kempen sein möchte wie Käthe Goethart, der sollte früh eintreten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: SV Aegir zieht positive Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.