| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Targobank mit positiver Quartalsbilanz

Stadt Kempen. Auch im dritten Quartal 2017 hat die Targobank an der Engerstraße in Kempen ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Gefragt waren besonders Konsumentenkredite und Girokonten. Ende September lag die Anzahl der Girokonten bei 2800, drei Prozent mehr als zu Jahresbeginn. "Mit der Kontaktlosfunktion für Girocards, den früheren EC-Karten, stellen wir seit Herbst unseren Kunden ein innovatives Bezahlverfahren zur Verfügung", sagt Filialleiterin Anja Postawka. Wie mit der Kreditkarte kann man mit der Girocard überall dort einkaufen, wo das Kontaktzeichen abgebildet ist.

Positiv entwickelt hat sich auch das Aktivgeschäft. Die Targobank hatte Ende September 23,8 Milionen Euro (plus 16 Prozent) an ihre Kunden vergeben. "Das positive Konsumklima spiegelt sich auch in der Vorweihnachtszeit in einer konstant hohen Kreditnachfrage wider", betont Postawka. Auch bei der Vermögensberatung möchte die Bank weiter wachsen. Man empfiehlt den Kunden, alle Vermögenswerte in einem Depot zu bündeln und die individuellen Anlagenziele mit einem Berater zu besprechen. Das verwaltete Volumen lag zum 30. September bei 25,2 Millionen.

(hd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Targobank mit positiver Quartalsbilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.