| 00.00 Uhr

Kempen
Thomas Türk: Volkstrauertag sollte Friedenstag werden

Kempen: Thomas Türk: Volkstrauertag sollte Friedenstag werden
Abordnungen der Vereine und Verbände zogen gestern zur Gedenkveranstaltung der Gemeinde Grefrath zum Volkstrauertag in Mülhausen. FOTO: Kaiser
Kempen. In der Niersgemeinde Grefrath findet das Totengedenken zum Volkstrauertag seit der kommunalen Neugliederung auf dem Ehrenfriedhof des katholischen Friedhofes an der Grasheider Straße in Mülhausen statt. Knapp 200 Teilnehmer nahmen an der Gedenkveranstaltung teil. Rund ein Dutzend Vereine waren mit ihren Fahnenabordnungen vertreten. Die rund 40-minütige Gedenkfeier wurde musikalisch umrahmt vom MGV Vinkrath, dem Feuerwehrtrommlercorps und dem Grefrather Musikverein. Der Grefrather Diakon Helmut Nau sprach ein Gebet und Thomas Türk hielt die Gedenkansprache. Auf dem Ehrenfriedhof wurden Kränze niedergelegt.

Wie ein roter Faden zog sich in der Gedenkansprache die Erinnerung an das Lied von Marlene Dietrich: "Sag mir wo die Blumen sind - wird man je verstehen ?" Es ist ein einfaches Lied, das viele Menschen ein Leben lang begleitet hat. Ein Lied, dass auch Joan Baez einst sang. Ein Lied, dass die Menschen besinnlich und nachdenklich macht. Türk erinnerte daran, dass "ein Volk trauert" und das Freiheit etwas "tief Menschliches" ist. Türk sah den Volkstrauertag aber auch als einen "Aufschrei gegen Gewalt." Ebenso habe dieser Volkstrauertag, so Thomas Türk weiter "eine therapeutische Wirkung". Er in der Trauerverarbeitung einen "Prozess aktiver Arbeit". Türk verwies auf die Millionen Opfer in den Kriegen. Er riet dazu sich, "zu erinnern an Vergangenes", als "Mahnung für die Zukunft." Thomas Türk ist engagierter Katholik und auch katholischer Religionslehrer. Und so war seine Schwenk zu den Christen auf dieser Welt nur allzu verständlich. Er schloss mit dem Wunsch, dass der "Volkstrauertag ein Friedenstag" werden möge.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Thomas Türk: Volkstrauertag sollte Friedenstag werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.