| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Trickdiebe machen Beute in einem Bauernladen

Gemeinde Grefrath. Ziemlich dreist, so gestern die Polizei, gingen drei Frauen und ein Mann bei einem Diebstahl in einem Selbstbedienungs-Bauernladen an der Tönisvorster Straße vor. Am Montag zwischen 14.50 und 15.50 Uhr fuhr ein mit vier Personen besetzter Wagen mit DU-Kennzeichen auf den Hof. Drei Frauen begaben sich in den Laden. Von dort aus gelangten mindestens zwei von ihnen durch eine unverschlossene Tür in die Wohnung der Geschäftsinhaber und durchsuchten dort das Schlafzimmer, das Büro und den Flur. Vermutlich wurden die Tatverdächtigen hierbei gestört und verschwanden. Erst am nächsten Tag stellte die Geschäftsinhaberin fest, dass aus einer Geldkassette ein geringer Bargeldbetrag fehlte.

Diese Art der Vorgehensweise durch Ablenken der Geschäftsbetreiber und gleichzeitiges Eindringen und durchsuchen der angrenzenden Wohnräume sei, teilt die Polizei mit, eine bekannte Vorgehensweise. Die Tatverdächtigen gelangen so, ohne direkt einbrechen zu müssen in Wohn- und Bürobereiche, wo sie bevorzugt nach Bargeld suchen. Wenn die ablenkenden Personen den Einkauf beendet haben, verschwinden alle gemeinsam mit ihrer Beute. Hinweise an die Polizei unter Telefon: 02162 377-0.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Trickdiebe machen Beute in einem Bauernladen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.