| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Trickdiebe rauben Seniorin in ihrer Wohnung aus

Stadt Kempen. Trickdiebe haben am Dienstagnachmittag eine 71-jährige Kempenerin in ihrer Wohnung am Greifswalder Weg bestohlen. Sie hatte in einer lokalen Zeitung ein Bett zum Verkauf inseriert. Auf diese Anzeige meldete sich ein Mann und machte mit der Verkäuferin einen Termin aus.

Um 16 Uhr erschien der Interessent in Begleitung seiner angeblichen Tochter, um das Bett zu kaufen. Er bestand auf einem schriftlichen Kaufvertrag, zögerte aber die Ausstellung immer wieder heraus, während die "Tochter" in der Küchentür stehen blieb und die Sicht auf die übrigen Räume verstellte. Das machte die Frau stutzig, und sie verschaffte sich energisch einen freien Blick. Dabei bemerkte sie eine weitere Frau in einem Kleid, die gerade ihre Wohnung verlassen hatte. Gleichzeitig verließen auch die beiden Unbekannten ihre Wohnung. Die drei Personen verschwanden mit einem dunklen Pkw mit MG-Kennzeichen. Etwas später stellte die 71-Jährige fest, dass man ihr wertvollen Goldschmuck aus einer Schatulle im Schlafzimmer entwendet hatte. Der Mann war etwa 45 Jahre alt, 1,70 Meter groß und korpulent. Er sprach mit südländischem Akzent, trug ein weinrotes Oberteil und blaue Jeans. Er hatte sich als "Hans Peters" vorgestellt. Die "Tochter" war etwa 25 Jahre alt, 1,65 Meter groß und sah südländisch aus.

Hinweise unter Telefon 02162 377-0.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Trickdiebe rauben Seniorin in ihrer Wohnung aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.