| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Unbekannte wollte Seniorin unter Vorwand bestehlen

Stadt Kempen. Eine Altenpflegerin hat verhindert, dass eine Seniorin in St. Hubert, die sie betreut, bestohlen worden ist. Wie die Polizei berichtete, liegt der Fall, der ihr erst am Montag bekannt wurde, bereits eine Woche zurück. Am Mittwoch, 11. November, soll bei der 72 Jahre alten Dame eine angebliche Mitarbeiterin einer karitativen Einrichtung erschienen sein. Diese Frau verlangte von der Seniorin die Herausgabe ihrer Krankenkassenkarte und wollte dann in die Geldbörse der 72-Jährigen greifen. Die anwesende Pflegerin der älteren Dame verhinderte dies und informierte deren.

Der telefonierte daraufhin mit der Tatverdächtigen, die vorgab, sie habe einen Termin mit seiner Schwester abgesprochen. Der Sohn glaubte dies nicht. Eine Rückfrage bei der Schwester und bei der karitativen Einrichtung ergab, dass die Angaben tatsächlich nicht stimmten und kein Mitarbeiter zu der alten Dame entsandt worden war. Die Tatverdächtige soll sehr kräftig und dunkelhaarig sein und war mit einem roten Auto unterwegs. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter Ruf: 02162 377-0.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Unbekannte wollte Seniorin unter Vorwand bestehlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.