| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Unsichere Kinder sollen mit "Til Tiger" mutiger werden

Stadt Kempen. Unsichere Kinder haben Schwierigkeiten, sich den Anforderungen von Elternhaus, Schule und Umwelt zu stellen. Es fällt ihnen schwer, Kontakte zu knüpfen oder auf andere Menschen zuzugehen. Oft haben sie Angst, vor einer Gruppe zu sprechen, oder sie trauen sich nicht, ihre Wünsche zu äußern und Nein zu sagen.

Die Katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche bietet ab Mai erstmalig das Trainingsprogramm "Mutig werden mit Til Tiger" an. Gemeinsam mit dem schüchternen Tiger Til machen sich die Kinder auf den Weg, mutig(er) zu werden. Die Teilnehmer treffen sich an sieben Terminen jeweils mittwochs von 16 bis 17 Uhr in den Räumen der Beratungsstelle, Oedter Pfad 10, um für sie schwierige Situationen im Alltag zu üben. Wichtig ist hierbei eine unterstützende Mitarbeit der Eltern zu Hause, weshalb begleitende Elterngespräche Bestandteil des Programms sind. Geleitet wird die Gruppe von Psychologin Julia Paschke und Sozialpädagogin Verena Klingen.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Unsichere Kinder sollen mit "Til Tiger" mutiger werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.