| 00.00 Uhr

Auftritt Des Quartettvereins
Viel Applaus für glänzende Chöre

Kempen. ST. HUBERT (mv) Singen ist in Gemeinschaft am Schönsten - unter diesem Motto stand das Chorkonzert des Quartettvereins im St. Huberter Forum. Zusammen mit der Chorgemeinschaft Liederkranz Wegberg / Rather Dorfspatzen, die seit fünf Jahren zusammen singen, hatte man unter den Dirigenten Stefan Thomas (St. Hubert) und Helmut Misgaiski (Wegberg) ein buntes Programm zusammengestellt. Traditionsgemäß begrüßte der Quartettverein die zahlreich erschienen Zuhörer mit dem Heimatlied "St. Hubert", um dann den Gästen auf der Bühne Platz zu machen, die mit bekannten Volksliedern begannen.

Besonders erfreuten hier wie auch nachfolgend beim Quartettverein Lieder von Friedrich Silcher wie "Die Loreley" und "Der Lindenbaum". Bevor es mit Schlagern von Udo Jürgens und Santiano weiterging, gab es für die Sänger eine Atempause, in der Stefan Thomas am Klavier und Willi Rathmakers mit dem Saxophon, erst noch verhalten, dann zunehmend fetziger, "Summertime" von George Gerswin intonierten. Es war eine gute Idee, die beiden Solisten in das bunte Sangesprogramm mit zwei weiteren Auftritten einzubinden. Weiter ging es mal mit bekannten Volksliedern mal mit Kölsche Krätzjer der Black Fööss. Michael Gehlen wusste in seiner Moderation Interessantes zu berichten, so dass die Zuhörer manch spannende Geschichte zu den Liedern und Instrumentalstücken erfuhren. Viel Applaus gab es zum Schluss, als sich die drei Männerchöre in dem romantischen Lied "Die Rose", das bekannt ist durch Interpreten wie Bonnie Tyler oder Helene Fischer, zu einem vollen Klangkörper vereinten.

Der Quartettverein hat aktuell 16 Mitglieder, die sich freitags um 17 Uhr zur Chorprobe im Café Poeth treffen. Singen steht hier im Vordergrund, es darf aber auch gelacht werden. Geehrt wurde Jupp Pasch (Bild) für seine langjährige Leitung des Chores.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auftritt Des Quartettvereins: Viel Applaus für glänzende Chöre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.