| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Waldnieler präsentieren "Faust" in Liebfrauenschule

Gemeinde Grefrath. Besonderen Besuch erhält die Liebfrauenschule Mülhausen am morgigen Samstag, 11. Juni. Um 19.30 Uhr öffnet sich im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums der Vorhang für Goethes "Faust", aufgeführt von der Theater-AG am Gymnasium St. Wolfhelm in Waldniel. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der AG kommt Leiter Lothar Lange mit seiner Schauspielgruppe nach Mülhausen, wo er viele Jahre als Deutsch- und Lateinlehrer unterrichtet hat und heute noch die dortige Schauspielgruppe, das Theater Mülhausen, leitet.

Zum 40-jährigen Bestehen der Waldnieler Theatergruppe hat Lange den "Faust" in einer neuer Fassung inszeniert, die "verständlich für jeden ist", wie Lange betont. Nach dem Erfolg der Aufführungen am vergangenen Wochenende in Waldniel, wechselt das Ensemble nun nach Mülhausen. Das bekannte Werk von Johann Wolfgang von Goethe hat Lange mit seiner Inszenierung an dieb heutige Zeit angepasst, um es den Zuschauern besser näher bringen zu können.

Es geht moderner zu und es gibt Anleihen aus Faust II. Auch treten Faust und Gretchen im Stück in zwei Altersstufen auf. Im ersten Abschnitt ist Faust ein betagter Professor, dargestellt von Thomas Schaut. Ein Urgestein der Theatergruppe, der schon vor 40 Jahren die Hauptrolle im ersten Stück spielte. Im zweiten Abschnitt - nach der Verwandlung in der Hexenküche - ist Faust erheblich jünger und wird von Dr. Christian Platzer verkörpert. Er hat bereits "Faust"-Erfahrung, wirkte er doch als junger Schüler schon 1988 bei der ersten Aufführung des komplexen Werkes mit. Vergleichbares gilt für Gretchen. Die Wolfhelmer Schülerin Annika Liebens stellt in ihrer ersten großen Rolle Gretchen als junges, unschuldiges Mädchen dar. Die geschundene und als Kinds- und Muttermörderin verurteilte Margarete der Kerkerszene wird dagegen überzeugend von Maike Gottlieb gespielt. Maike Gottlieb gab ihr Debut unter ihrem Mädchennamen Kryn 1992 als Katzendame Duchesse in "Aristocats".

Die Rolle des Teufels Mephistopheles ist gleich doppelt besetzt. Die beiden erfahrenen Ensemblemitglieder Frank Ludwig Stürmer und Sebastian Wessel schlüpfen abwechselnd in die Rolle.

Tickets: Erwachsene zahlen zehn Euro Eintritt, Schüler sieben Euro. Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der Grefrather Buchhandlung Groß.

(tre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Waldnieler präsentieren "Faust" in Liebfrauenschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.