| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Walpurgis-Nacht im Museum

Gemeinde Grefrath. Das Grefrather Freilichtmuseum ist zur Walpurgisnacht am Samstag, 30. April, fest in Hexenhand. Passend zur Sonderausstellung zum Thema "Aberglaube und Hexenwahn am Niederrein" feiert das Museumsteam von 18.30 bis 21.30 Uhr eine schaurige Gruselnacht. "Wir haben ein abwechslungsreiches Programm auf dem gesamten Museumsgelände zusammengestellt", sagt Kevin Gröwig, kommissarischer Museumsleiter.

Sonderführungen durch die Ausstellung stehen von 18.45 bis 19.30 und 20.15 bis 21 Uhr auf dem Programm. Das Niederrhein-Theater aus Brüggen hat mit Jugendlichen in einem Ferienworkshop Szenen aus Arthur Millers "Hexenjagd" einstudiert. Die erste Szene spielt an der historischen Schnapsbrennerei und der Hofanlage Hagen. Aufführungen sind von 18.45 bis 19.20 und 20.15 bis 20.50 Uhr. Die zweite Szene findet im Innenhof der Dorenburg statt und ist von 19.45 bis 20 und 21.10 bis 21.25 zu sehen.

Die Grefrather Autorin A.E. Eiserlo schreibt Geschichten für Kinder aus dem Spannungsfeld zwischen Fantasie und Wirklichkeit. Aus ihrer "Fanrea"-Reihe liest sie um 18.45 und 20.15 im Vortragsraum der Dorenburg. Die neue Themenführung "Von Hexen und Heiligen - Aberglaube und Volksfrömmigkeit" ist um 18.45 und 20.15 im Angebot. Treffpunkt ist das Eingangsgebäude.

Besucher, die kostümiert zur Hexennacht kommen, haben die Chance auf einen Preis. Die Prämierung findet um 19.45 Uhr im Eingangsgebäude statt. Im Innenhof der Dorenburg gibt es Kinderschminken und Zuckerwatte, im Backhaus frischen Hexenbrot. Die Kräuterhexe treffen die Besucher in der Hofanlage Waldniel. Der Hexenladen ist an der ehemaligen Schnapsbrennerei aufgebaut. Das abgedunkelte Spielzeugmuseum können Besucher mit einer mitgebrachten Taschenlampe erkunden.

Geöffnet ist das Museum an diesem Samstag, 30. April, regulär von 10 bis 18 Uhr, zur Walpurgisnacht wird dann erneut geöffnet. Die Teilnahme ist kostenlos, die Besucher zahlen alleine den normalen Eintrittspreis. Kinder und Jugendliche haben am Wochenende generell freien Eintritt in das Freilichtmuseum.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Walpurgis-Nacht im Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.