| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Weihnachtsmarken gibt es wieder ab 3. November

Stadt Kempen. Nachdem der Werbering vor zwei Jahren für die verkaufsoffenen Sonntage Öffnungszeiten von 12 bis 17 Uhr eingeführt hatte, kehrt er nun zur alten Zeit von 13 bis 18 Uhr zurück. Eine Regelung, die auch von den Kirchen begrüßt wird, wie Geschäftsführer Fred Klaas berichtete.

Ab Freitag, 3. November, gibt es wieder die beliebten Weihnachtsmarken. Dann erhält jeder Kunde pro fünf Euro Umsatz eine Marke. Neu ist, dass den wöchentlichen Verlosungen Gutscheine im Wert von 35 Euro sowohl im Handel als auch in der Gastronomie eingelöst werden können. Bislang gab es die Preise nur als Verzehrgutscheine. Vom 10. November bis 22. Dezember gibt es wöchentlich eine Verlosung, die in den neuen Räumen des Werberings in der von-Broich-Passage jeweils öffentlich um 15 Uhr stattfinden. Marken gibt es bis 31. Dezember. Die Hauptziehung findet am Samstag, 6. Januar, statt. Verlost werden dann Bargeldpreise in Höhe von 5000, 2000 und 1000 Euro sowie 120 weitere Gutscheine im Gegenwert von je 30 Euro. Alle Gutschein-Gewinne können bei Fahrrad Claassen an der Judenstraße abgeholt werden.

Da der vierte Advent in diesem Jahr auf Heiligabend fällt, gibt es nur drei Weihnachtsmarkt-Wochenenden. Am zweiten Adventssonntag haben die Geschäfte geöffnet. Auch in diesem Jahr gibt es für Händler und Kunden das beliebten "Anglühen" und "Abglühen" als gemütliches Beisammensein auf dem Buttermarkt, so Vorsitzender Armin Horst. Das "Anglühen" findet am Donnerstag vor dem ersten Advent statt, das "Abglühen" am Donnerstag vor dem dritten Advent. Die gesamte Innenstadt mit Weihnachtsmusik zu beschallen, ist nach Angaben von Henning Schmitz von der Veranstalterfirma "X-Dreams" sehr teuer. Es würden hohe Gebühren an die GEMA anfallen. Da zu diesem Thema aktuell noch Gerichtsverfahren laufen, wird es zunächst bei dem Bühnenprogramm auf dem Buttermarkt bleiben. Unbenommen bleibt es aber weiterhin Hobbymusikern oder Schülern, in den Straßen der Altstadt Musik zu machen. Solche Initiativen begrüßt der Werbering ausdrücklich.

Thema waren auch die Sperren, die als Sicherheitsmaßnahmen neuerdings vorgeschrieben sind. Da dies in beim Handwerkermarkt kurzfristig organisiert werden musste, wurden Traktoren beziehungsweise Hänger der Firma "X-Dreams an den Zufahrtsstraßen zum Marktgeschehen aufgestellt. Keineswegs ein schöner Anblick, wie von Händlern und Besuchern übereinstimmend festgestellt wurde. Stadt und Werbering suchen hier nach Alternativen.

Diese Veranstaltungstermine des Kempener Werberings für 2018 stehen schon fest : Am 7. und 8. April findet ein Frühlingsfest, vom 4. bis 6. Mai das Altstadtfest statt. Weiter geht es am 13. und 14. Oktober mit dem Handwerkermarkt sowie mit dem Weihnachtsmarkt - dann an allen vier Adventswochenenden. Zu allen Festen sind verkaufsoffene Sonntage geplant, beim Weihnachtsmarkt wird der am 9. Dezember 2018 sein.

(sr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Weihnachtsmarken gibt es wieder ab 3. November


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.