| 10.58 Uhr

Stadt Kempen
Weihnachtsmarkt in ganz neuem Licht

Weihnachtsmarkt Kempen 2015 in ganz neuem Licht
Der Buttermarkt ist seit Jahren der zentrale Platz beim Kempener Weihnachtsmarkt. Hier soll es neben dem bekannten Hüttendorf auch wieder eine kleine Bühne am St.-Martins-Denkmal für musikalische Darbietungen geben. Die Beleuchtung - den Sternenhimmel - stellt hier die Veranstaltungsagentur "X-Dream". FOTO: Kaiser, Wolfgang (wka)
Stadt Kempen. Der Kempener Werbering steht in den Startlöchern. Die neue Weihnachtsbeleuchtung ist komplett. Dafür brachten vier Großsponsoren, Stadt und Stadtwerke sowie viele Kleinspender mehr als 60.000 Euro zusammen. Von Andreas Reiners

Das Konzept des Kempener Weihnachtsmarktes, zu dem an den vier Adventswochenenden wieder mehr als hunderttausend Besucher aus dem ganzen Umland in der Altstadt erwartet werden, steht. Und in diesem Jahr gibt es für die vielen Gäste aus Nah und Fern ein besonderes Bonbons, denn die Altstadt wird in einem ganz neuen Glanz erstrahlen. Das Projekt "Neue Weihnachtsbeleuchtung" ist gelungen. Es hat den Werbering und seine fast 170 Mitglieder in den vergangenen beiden Jahren - zuletzt sehr intensiv - beschäftigt, nachdem absehbar war, dass es für die altbekannten Lichterketten keine Ersatzteile mehr gab. Im vorigen Jahr musste die vom Werbering mit der Organisation des Marktes beauftragte Veranstaltungsagentur "X-Dream" aus Bergisch-Gladbach schon mit Lichterketten aushelfen, die die Engerstraße abends in vorweihnachtlichem Glanz erhellten.

In diesem Jahr kommt nun eine komplett neue Beleuchtung zum Einsatz. Die besteht aus Lichterketten mit LED-Lampen. Diese verbrauchen im Vergleich zu den alten Lichtern rund 70 Prozent weniger Strom und sollen eine wesentlich längere Lebensdauer haben. Ermöglicht hat die unterm Strich gut 60.000 Euro teure neue Weihnachtsbeleuchtung eine konzertierte Aktion von Werbering, Stadt, Stadtwerken und ganz vielen Sponsoren. Die Stadtwerke rüsteten die Straßenlaternen in der Altstadt mit speziellen Steckdosen, an denen die neuen Lichterketten angeschlossen werden, aus. Dazu gibt es eine separate Schaltung samt Stromzähler. Die Arbeitsleistung in einem Gegenwert von 15.000 Euro spendeten die Stadtwerke dem Werbering. Die Stadt Kempen übernimmt die Materialkosten - ebenfalls in einem Wert von 15.000 Euro.

Mitte September gab es eine Probehängung für die neue Weihnachtsbeleuchtung an Enger- und Burgstraße. FOTO: WOLFGANG KAISER

Vier Großsponsoren - das Obstgut Hardt, der Logistiker AZ und die Ralf Schmitz Wohnungsbaugesellschaft sowie Andreas Baumann und der Kulturstätte "Haltestelle" an der St. Töniser Straße - spendeten jeweils 5000 Euro. Zusätzlich spendeten mehr als 100 Kempener Geschäftsleute und Hausbesitzer, die der Werbering angeschrieben hatte, zusammen mehr als 10.000 Euro. Werbering-Vorsitzender Armin Horst ist allen Spendern für ihr Engagement dankbar und brachte das am Donnerstagabend bei einem Treffen mit Sponsoren und Presse auch entsprechend zum Ausdruck.

Wichtig bei der Aktion: Die neue Beleuchtung spart nicht nur Strom, sie ist wartungsarm und viel einfacher zu montieren. Kostete den Werbering in der Vergangenheit das Auf- und Abhängen der alten Lichterketten pro Jahr etwa 15.000 Euro, soll dieses Prozedere jetzt nur mit etwa 6500 Euro zu Buche schlagen.

"Kempen ohne Weihnachtsbeleuchtung - das wäre doch gar nicht gegangen", begründete Markus Hardt vom Obstgut seine Initiative, Sponsoren zu suchen - und in Axel Schmitz, Oliver Bremicker (AZ) und Andreas Baumann gefunden zu haben. Nicht zu unterschätzen ist das finanzielle Engagement der so genannten Kleinspender. Viele von ihnen - erstmals beteiligen sich auch Filialisten - haben sich verpflichtet, auch in den kommenden Jahren Geld zu geben. Das sichert dem Werbering eine gewisse Rücklage. "Davon können die Ketten um weitere Elemente ergänzt werden", erklärte Armin Horst. Zusätzliche Einnahmen erhofft sich der Werbering aus Patenschaften, die Bürger für einzelne Sterne übernehmen können. Unter dem Motto "Ein Stern für Dich" können Interessenten einen beleuchteten Stern - je nach Größe - für 200 oder 400 Euro erwerben. Nähere Informationen gibt es beim Geschäftsführer des Werberings, Fred Klaas, unter der Rufnummer 02152 8959037 oder per E-Mail an: info@werberingkempen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt Kempen 2015 in ganz neuem Licht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.