| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Wie man Fachkräfte gewinnt und behält

Stadt Kempen: Wie man Fachkräfte gewinnt und behält
Dr. Thomas Jablonski und Uta Pricken haben das neue Programm des Forums Mittelstand Niederrhein 2016 vorbereitet. FOTO: jürgen karsten
Stadt Kempen. Das Forum Mittelstand bietet fünf Veranstaltungen in diesem Jahr. Es konnten wieder hochkarätige Referenten verpflichtet werden. Von Jürgen Karsten

"Das Forum Mittelstand Niederrhein bietet, nun schon in fünfter Auflage, auch in diesem Jahr wieder fünf spannende Veranstaltungen. Die Foren sind für den Mittelstand, die Säule unserer Wirtschaft, eine optimale Plattform, sich zu informieren und zu artikulieren", sagt Landrat Andreas Coenen, der wie sein Vorgänger Peter Ottmann die Schirmherrschaft über das Forum Mittelstand übernommen hat. In der Tat widmet sich das diesjährige Forum Mittelstand aktuellen und realitätsnahen Themen: Dazu gehören die "Kunden begeisternde Kommunikation" ebenso wie Sonderzahlungen und Boni im Arbeitsverhältnis, die hohen Anforderungen an Führungskräfte, das wichtige Thema der IT-Sicherheit und die ebenfalls drängende Frage der Facharbeiterbesetzung. Der Geschäftsführer des Technologie- und Gründerzentrums Niederrhein in Kempen, Dr. Thomas Jablonski, und seine Projektleiterin Uta Pricken, die wieder für die Organisation des Forums zuständig ist, freuen sich, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, hochkarätige Referenten zu gewinnen und die Zusammenarbeit mit den Städte und Gemeinden sich so positiv entwickelt hat.

Los geht es am 8. März im TZN Kempen mit einem Forum zur Frage, wie man Neukunden gewinnen und Bestandskunden halten kann. Das Impulsreferat hält Nadja van Uelft, auf dem Podium sitzen der Vertriebsdirektor Gewerbekunden der Sparkasse Krefeld, Michael Buchmann, und Marcus Miertz, Geschäftsführer der Pfeiffer Chemie-Armaturenbau. Dr. Thomas Jablonski moderiert diese Veranstaltung, bei allen übrigen übernimmt Ralf Cornely vom trend-office Cornely die Moderation. Alle Veranstaltungen beginnen um 18 Uhr und sind kostenlos.

Um den "Mythos und die Wirklichkeit von Sonderzahlungen" sowie die steuer- und sozialabgabenfreien Leistungen, die für Arbeitgeber und Mitarbeiter vorteilhaft sein können, dreht sich der zweite Forumsabend am 26. April im Rathaus Nettetal. Dafür konnten Michael Fechler, Fachanwalt für Arbeitsrecht von der Unternehmerschaft Niederrhein, und Jörg Hallmann, Fachanwalt für Steuerrecht von der RSM Verhülsdonk, gewonnen werden. Auf dem Podium sitzen außerdem Karin Drabben, Leiterin der Geschäftsstelle der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft, und Fred Holmer, Geschäftsführer der Ventapp GmbH.

Etablierte Hierarchien, veraltete Führungsstile und jahrelang praktizierte Entscheidungswege werden längst auf den Prüfstand gestellt, Eigenverantwortung und Teamwork sind gefragt. Führungskräfte werden aber nicht immer entsprechend in die Umsetzung der neuen Unternehmensstrategien eingebunden. Darüber wird gesprochen beim dritten Forumsabend, der erstmals in den Räumen des Deutschen Medikamenten-Hilfswerks Action Medeor in Vorst stattfindet. Am 7. Juni hält Nils Schmidt, Fachanwalt für Arbeitsrecht vom Verband "Die Führungskräfte" das Impulsreferat. Auf dem Podium diskutieren sitzen Martin Alders, Geschäftsführer der alders Electronic GmbH, und Michael Scharfenberg, Geschäftsführer des Autohauses Scharfenberg.

Mit der Frage "Wie gewinne und halte ich meine Fachkräfte?" beschäftigt sich der Forumsabend am 20. September im Kultursaal der Burg Brüggen mit dem Impulsreferat von Ass. Udo M Strenge, Vorstand der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft, und Ralf Schwartz, Geschäftsführer der Lackwerke Peters, und Franz-Josef Schmitz, Geschäftsführer des Job Center Kreis Viersen, auf dem Podium.

Der letzte Abend ist am 8. November im Foyer des Gründerzentrums im Gewerbepark Stahlwerk Becker in Willich dem Thema "Industrie 4.0 -Herausforderung IT-Sicherheit" gewidmet. Dafür konnte mit Professor Dr. Jürgen Quade vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Niederrhein ein hochqualifizierter Redner gewonnen werden. Auf dem Podium an diesem Abend: Marlene Maas, Vorsitzende der Regionalgruppe Niederrhein im Verband "Die Führungskräfte"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Wie man Fachkräfte gewinnt und behält


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.