| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Wieder Radarkontrollen im Kreisgebiet

Kreis Viersen. Auf den Straßen des Kreises Viersen misst das Kreisordnungsamt auch in der kommenden Woche die Geschwindigkeit. "Blitzgefahr" besteht in Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 km/h. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, steht der Radarwagen am kommenden Montag, 4. Januar, und Mittwoch, 6. Januar, jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. "Fuß vom Gas" heißt es am Dienstag, 5. Januar, in Brüggen, Nettetal, Willich und Grefrath. Am Donnerstag, 7. Januar, kann es unerwünschte Fotos in Willich, Grefrath, Nettetal und Brüggen geben.

Am Freitag, 8. Januar, kontrollieren die Mitarbeiter in Willich, Tönisvorst und Kempen. Willich, Grefrath, Tönisvorst und Kempen stehen dann am Samstag, 9. Januar, im Fokus des Ordnungsamtes. Die Polizei kündigt Geschwindigkeitskontrollen an folgenden Stellen und Tagen im Kreisgebiet an: am Montag in Kempen auf der Straelener Straße und in Tönisvorst an der Landstraße 444, am Dienstag in Kempen an der Kreisstraße 11 ( Klixdorf) und in Anrath an der L 29, am Mittwoch in St. Hubert auf der K 23 (Tönisberger Straße) und in Anrath an der K 17 (Clörath), am Donnerstag in Kempen an der L 362 (Voesch), am Freitag in Viersen auf der Freiheitsstraße, am Samstag in Hinsbeck an der L373 (Höhe "Secretis") sowie am Sonntag in Grefrath an der L 39 (Wankumer Landstraße).

Darüber hinaus wird die Polizei auch an anderen Stellen im Kreisgebiet - auch ohne vorherige Mitteilung - Tempomessungen vornehmen.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Wieder Radarkontrollen im Kreisgebiet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.