| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Wieder waren Navi-Diebe unterwegs

Stadt Kempen. Erneut musste die Polizei drei Strafanzeigen aufnehmen, da in der Nacht zum Mittwoch zwei BMW -Fahrzeuge und ein Mercedes Benz-Fahrzeug aufgebrochen wurden. Die Diebe hatten es auf festeingebaute Navigationsgeräte abgesehen. Auf der Graf-Bernadotte-Straße wurde eine Seitenscheibe am Fahrzeug eingeschlagen. Das Gleiche geschah zweimal auf der Von-Behring-Straße. Die Polizei bittet besonders die Opfer der jüngeren Fahrzeugaufbrüche um besondere Wachsamkeit. Es ist bekannt, dass die Diebesbanden wenige Wochen nach ihrer ersten Tat zu den Fahrzeugen zurückkehren, denn dort sind sie sicher, dass sich nach dem ersten Diebstahl neuwertiger und damit lohnenswerter Ersatz der begehrten Beute in den Autos befindet.

Dies gilt für festeingebaute Navigationsgeräte, Airbags, Lenkräder und sonstiges hochwertiges Diebesgut, das üblicherweise nach einem Diebstahl wieder eingebaut wird. Das wissen auch die Diebe, man sollte daher am besten in der Garage parken.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Wieder waren Navi-Diebe unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.