| 00.00 Uhr

Kempen
"Zauberabende" in Nettetal

Kempen. Zauberkünstler Schmitz Backes organisiert ein neues Format. Auftakt ist am 6. März 2018 mit Bert Rex.

Der Lobbericher Zauberkünstler Michael Backes ist mit Pullunder und Schiebermütze als "Schmitz Backes" auf vielen Bühnen zuhause. Am Dienstag, 6. März, überlässt der 38-Jährige die Bühne der Werner-Jaeger-Halle aber bewusst dem Kollegen Bert Rex. Es soll der Auftakt für die Reihe "Zauberabend in Nettetal" werden, bei der Backes in den Hintergrund tritt - wenn auch nicht vollkommen: "Ich freue mich, die Gäste persönlich zu begrüßen, und werde mir die Show ansehen." Vier Mal habe er Rex mit "Magie auf die harte Tour" gesehen und sei immer wieder begeistert. "Das ist ein abendfüllendes Programm, das die Menschen verzaubert", meint er. Viele Nettetaler kennen Backes als Organisator und Akteur beim Rheinischen Varieté. Alle zwei Jahre gelingt es ihm, mit diesem Angebot mehr als tausend Menschen in die Jaeger-Halle zu locken. Backes weiß, dass das nicht einfach ist: "TV-bekannte Zauberkünstler füllen die Hallen. Alle anderen haben es schwer." Auch wenn sie ihr Publikum ebenso begeistern könnten. Der Lobbericher hat bereits Zauber-Soloabende im kleineren Format organisiert, etwa als Vorsitzender des Fördervereins der Kita Löwenzahn. Er hofft für die neue Reihe auf "großen Zuspruch".

Info Der Vorverkauf startet am Samstag, 11. November, ab 10 Uhr, etwa online unter www.zauberabend.de, bei der Nettekultur, Doerkesplatz, oder im Reisebüro Gerwin in Breyell..

(busch-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: "Zauberabende" in Nettetal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.