| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Zeugen halten Unfallverursacher nach Flucht fest

Stadt Kempen. Am Sonntag ist es gegen 21.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in St. Hubert gekommen. Wie Zeugen der Polizei berichteten, fuhr ein Autofahrer mit seinem Pkw an der Einmündung Steeg/Aldekerker Straße ungebremst unter anderem gegen einen Laternenmast.

Nach dem Zusammenprall habe der Fahrer dann seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Auf der Tönisberger Straße hielten Zeugen den Pkw an und hielten den Fahrer - einen 36-jährigen Kempener - bis zum Eintreffen der Polizei fest. "Der Fahrer stand nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen.

Außer dem Pkw des Verursachers und Verkehrseinrichtungen der Stadt Kempen wurden keine anderen Personen oder Sachen beschädigt", so ein Polizeisprecher gestern. Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich Verursacher von Verkehrsunfällen, aber auch Geschädigte, die sich vom Unfallort entfernen, möglicherweise strafbar machen. Mehr Verkehrsunfallfluchten könnten geklärt werden, wenn Zeugen ihre Beobachtungen der Polizei melden würden. Nicht selten tragen Geschädigte nach einer Unfallflucht viele Kosten selbst.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Zeugen halten Unfallverursacher nach Flucht fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.