| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Zu warm: Noch kein Eis auf dem Außenring

Gemeinde Grefrath: Zu warm: Noch kein Eis auf dem Außenring
Geduld ist gefragt: Der Außenring kann morgen noch nicht geöffnet werden, weil es draußen zu warm ist. FOTO: Sport- und Freizeit gGmbH
Gemeinde Grefrath. Viele freuen sich über das milde Wetter, die Verantwortlichen im Eisstadion jedoch nicht. Von Heiner Deckers

Die meisten Leute freuen sich sich, dass der Spätherbst zurzeit noch einige wärmere Tage mit sich bringt, bevor der Winter mit Eis und Schnee Einzug hält. Woanders ärgert man sich gewaltig darüber - nämlich im Grefrather Eisstadion: Die 400-Meter-Außenbahn kann nämlich nicht, wie geplant, am morgigen Freitag eröffnet werden. "Die aktuellen Temperaturen von bis zu 20 Grad in der Spitze, gepaart mit den vorausgesagten Sturmböen und Niederschlägen machen eine Aufeisung technisch unmöglich", sagte gestern Bernd Schoenmackers, Geschäftsführer der Sport- und Freizeit gGmbH. Der Außenring werde aus diesen Gründen erst im November geöffnet.

"Wir stehen nun täglich im Informationsaustausch mit dem Deutschen Wetterdienst und besprechen mit unseren Eismeistern, wann wir die Aufeisung schnellst möglich realisieren können", sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes. Der aktuelle "Wetter-Worst-Case" ärgert die Verantwortlichen immens, "da wir zur zweiten Ferienwoche alle Flächen unter Eis haben wollten".

Damit alle Freunde des Schlittschuhlaufs das Glatteis trotzdem in vollen Zügen genießen können, bleiben während der Ferien die Halle und das Außenzelt durchgängig geöffnet: montags bis donnerstags von 10 bis 19.30 Uhr, freitags sogar bis 22 Uhr sowie am Wochenende von 10 bis 18.30 Uhr. Die Wochenendzeiten gelten auch für die beiden Feiertage Reformationstag und Allerheiligen am 31. Oktober und 1. November. Am morgigen Freitag allerdings wird die Halle bereits um 19 Uhr für die Allgemeinheit geschlossen, der Grund ist ein Eishockeyspiel. Dann steht für den Rest der Eislaufzeit nur noch das Zelt zur Verfügung.

Lankes geht davon aus, dass im Laufe der nächsten Woche, spätestens bis zur Eisdisco am Freitag, 3. November, alle 8000 Quadratmeter Eis für den öffentlichen Laufbetrieb zur Verfügung stehen. Tagesaktuelle Informationen zu den Möglichkeiten des Eislaufs finden sich im neu gestalteten Internetauftritt unter www.eisstadion.de oder telefonisch unter 02158 91 89 35.

Die nächste Großveranstaltung im EisSport & EventPark ist unabhängig von den Außentemperaturen: Vom 30. November bis zum 3. Dezember gastiert "Holiday on Ice" mit dem neuen Programm "Atlantis" in Grefrath. Karten dazu gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Zu warm: Noch kein Eis auf dem Außenring


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.