| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Züchter wollen Jungen für Pferdesport begeistern

Gemeinde Grefrath: Züchter wollen Jungen für Pferdesport begeistern
Ehrungen beim Kreispferdezuchtverein Viersen-Krefeld: Bei den Züchtern wurden (von links) Ludwig Stassen, Nicole Junk, Bernhard Brückner, Heinrich Heussen, Nadine Seerden, Heinz Josef Mees, Kilian Hüttner, Silke Kamps und Achim Frenzen. Rechts: Hermann-Josef Thönes, Vorsitzender des Vereins geehrt. FOTO: Alois Müller
Gemeinde Grefrath. Experte aus Süddeutschland erläuterte sein Erfolgsrezept. Viele Auszeichnungen für Züchter und Reiter bei Generalversammlung. Von Paul Offermanns

Die Pferdezucht und der Pferdesport haben in Deutschland ein Nachwuchsproblem. Vor allem Jungen interessieren sich wenig für den Sport mit Pferden. Bei der Generalversammlung des Kreispferdezuchtvereins Viersen-Krefeld in der Gaststätte "Zum Nordkanal" in Grefrath wurde die Nachwuchsförderung heiß diskutiert. Zudem standen eine Vielzahl an Ehrungen und Vorstandswahlen auf dem Programm. Die Mitglieder aus dem Kreispferdezuchtverein hatten Thomas Casper zu Gast. Der Chef des Gestüts Birkhof und Vorsitzender des Vereins Deutscher Hengsthalter aus dem süddeutschen Donzdorf berichtete über die Zukunft der Pferdezucht aus Sicht des Hengsthalters. "Wir müssen das Pferd wieder in den Mittelpunkt der Gesellschaft bringen", sagte er. Dem Mitbegründer des gemeinnützigen Vereins "Pferde für unsere Kinder" liegt es besonders am Herzen, bereits die Jüngsten für Pferde zu begeistern. "Uns muss es wichtig sein, ein Kind einmal im Leben im Pferdestall zu haben", meinte er.

Der Pferdebetrieb muss sich heute als Servicebetrieb verstehen mit einem "Rund-um-Service": "Schreiben Sie auch den Behindertensport auf ihre Fahne." Casper brachte ein ungewöhnliches Beispiel für die Gewinnung von Freizeitreitern. "Sie müssen für sie Toiletten haben wie in einem Golfclub." Den Birkhof-Chef lernten die heimischen Züchter bei ihrer erfolgreichen Züchterfahrt mit 58 Teilnehmern im vergangenen Jahr kennen und sie luden ihn prompt zu ihrer Versammlung ein, damit er seine Zukunftsvision einem breiten Publikum vortragen konnte.

Die neuen Wanderpokale als erfolgreichste Züchter der jüngsten Kreispferdeschau bekamen das Gestüt Bönninger Tönisvorst in der Abteilung B (Ponys und andere Pferderassen) und das Gestüt Wiesenhof Krefeld für die Abteilung Warmblüter. "Wir bringen heute Züchter und Sport zusammen", sagte Theo Lenzen, Geschäftsführer der Pferdezüchter und Kreistierzuchtberater in Diensten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen.

Das beste Beispiel lieferte der Krefelder Achim Frenzen, der mit drei selbst gezogenen Pferden beim Bundeschampionat 2016 war. Sie waren die von seiner Tochter Annabel und Manuela Hein vorgestellt worden. Ein anderes Beispiel sind die Zwillinge Linda und Helen Erbe als Deutsche und Vizemeister der Ponyreiter mit "Dujardin B" und "White Love B" aus der Zucht des Gestüts Bönninger Tönisvorst. Die Weltranglisten-Erste der Jungen Reiter in der Dressur, Anna-Christina Abbelen aus Kempen, reitet mit "Fürst on Tour" ein Pferd der Viersener Züchterin Heide Seerden.

Die Züchter verabschiedeten Achim Frenzen nach 22 Jahren Vorstandsarbeit, davon zuletzt viele Jahre als stellvertretender Vorsitzender. "Er ist ein absoluter Pferdenarr und hört mit seinen größten Zuchterfolgen auf. Wir bedanken uns, dass du uns 22 Jahre geholfen hast", sagte Vorsitzender Hermann-Josef Thoenes. Die Versammlung wählte an seine Stelle Bernd Houben. Die neuen Beisitzer sind Jörg Platen und Maria Hennen.

Die hiesigen Pferdezüchter gehen neue Wege mit dem 1. VTV-Fohlenchampionat Rheinland Warmblut/Reitpony am 12. Mai im Rahmen des großen Sommerturniers des RV Schmalbroich-Kempen am Schmeddersweg. Ihre Kreispferdeschau terminierten die Züchter, die 2016 wegen vorausgegangener Regenfälle auf dem Mengelshof in Unterweiden ausfiel und dann beim Kempener Reitverein stattfand, auf den 27. Juni.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Züchter wollen Jungen für Pferdesport begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.