| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Zum Schützenfest ist Unterweiden ein Rosendorf

Stadt Kempen. Die Wiesengaudi hatte Zugkraft. Proppenvoll war das Festzelt am Freitag beim Auftakt des Schützenfestes der St.-Josefs-Bruderschaft Unterweiden. Bemerkenswert war dabei, dass fast jeder Besucher in Tracht gekommen war und so für "Oktoberfest-Stimmung" im August gesorgt wurde. Einen wahren Glücksgriff hatten die St.-Josefs-Schützen mit Brudermeister Heiner Achten an der Spitze mit der Verpflichtung der Coverband "Sicherheitshalbe" aus der Nähe von Stuttgart getan. Die Musiker mit Sängerin Sina rockten das Zelt.

Vier Jahre nach dem glanzvollen Jubiläumsschützenfest mit König Herbert Nopper an der Spitze, gelang es der rührigen Bruderschaft, die Jugend für das Brauchtum zu gewinnen. Noch nie gab es ein so junges Königshaus in Unterweiden. An der Spitze steht König Andy Großbecker (23). Die Minister Markus Lokan (25) und Nicklas Balgheim (22) sind noch jünger als der König. Die Damen an ihrer Seite sind: Königin Megan Cox sowie die Ministerdamen Kathrin Riese und Anna Leven. Auch Bezirksbundesmeister Uli Loyen war glücklich über ein solch junges Königshaus. Er meinte: "Traditionen werden gemeinsam fortgetragen."

Begonnen hatte das Schützenfest am Freitagnachmittag mit dem traditionellen Maien-Reiten. Unterwegs waren 20 Kaltblüter mit ihren Reitern, außerdem sechs Wagen. Die Bruderschaft hatte dafür gesorgt, dass Unterweiden zum Rosendorf wurde, denn an den rund 2500 Maien haben die Kränzergemeinschaften rund 30.000 Rosen geheftet. Die Hoteser Schützen aus Benrad St.Tönis unterstützten ihre Nachbarbruderschaft beim Umzug vorbildlich. Für die Musik sorgten die Trommler aus Stenden. Die Kleidung der Reiter ist fast als klassisch zu bezeichnen: Strohhut und blauer Kittel. Viel Freude am Schützenfest hatte ein Urgestein der der Bruderschaft: Es war Ex-König Heinrich Achten, der Ehrenbrudermeister, der 1952 König war und jetzt 97 Jahre alt ist. Er ist seit 78 Jahren Mitglied der Bruderschaft.

Am Samstag gab es den Königsgalaball mit der Band "Saturn" aus Grefrath. Der zweite Höhepunkt war am gestrigen Sonntag die Messe im Zelt mit Propst Dr. Thomas Eicker sowie die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Beim Frühschoppen wurden langjährige Mitglieder geehrt. Am Nachmittag fand der Festzug mit Gastbruderschaften aus dem Bezirksverband Kempen statt. Auch der ASV St. Tönis zog mit sowie die Artilleriegruppe aus St. Tönis und der Unterweidener St. Martinsverein. Das Schützenfest endet am kommenden Mittwoch mit dem Dorfabend ab 19.30 Uhr im Festzelt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt dann "Radio Niederrhein".

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Zum Schützenfest ist Unterweiden ein Rosendorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.