Kevelaer

Jetzt für Einsätze am Windrad gerüstet

Wie wichtig der Einsatz von Rettern in großer Höhe sein könnten, zeigte erst kürzlich der Unfall an einem Windrad in Weeze. Dort hatte sich in mehr als 100 Meter Höhe ein Arbeiter schwer am Fuß verletzt. Da zunächst unklar war, ob der Mann überhaupt in der Lage sein würde, wieder auf den Boden zu kommen, waren die Experten der Feuerwehr aus Oberhausen angefordert worden, die extra für Höhenrettung ausgebildet sind. Die brauchten schließlich doch nicht einzugreifen, weil ein Kollege den Verletzten nach unten brachte. Von Sebastian Latzelmehr

Kevelaer

OW 1: Regierungspräsidentin will Tempo machen

Jetzt kann bei der Bezirksregierung niemand mehr sagen, er wüsste nichts von der Dringlichkeit der Ortsumgehung OW 1. Eine Delegation unter Führung von Bürgermeister Dominik Pichler übergab gestern in Düsseldorf die Resolution des Rates an Regierungspräsidentin Radermacher. Wie berichtet, haben die Politiker mit Mehrheit eine Erklärung verabschiedet, mit der noch einmal mit Nachdruck auf die Notwendigkeit der Umgehungsstraße hingewiesen wird. 30 Minuten hatten die Kevelaerer Zeit, um sich mit der Regierungspräsidentin über das Thema auszutauschen. "Es war ein gutes Gespräch", war der Eindruck von Bürgermeister Dominik Pichler anschließend. Sie habe das Anliegen interessiert zur Kenntnis genommen und wisse auch um die Bedeutung des Projektes für die Wallfahrtsstadt. mehr

Bilderserien aus Kevelaer
Handball

Junge Aldekerkerinnen im Weihnachtsendspurt

Handball-Oberliga Frauen: TV Aldekerk II - HSG Bergische Panther (morgen, 17 Uhr). Kurz vor Weihnachten wartet auf die Jugendlichen in der Zweitvertretung der Aldekerker Handballfrauen noch einmal ein volles Programm. Sie stecken mitten in der Vorbereitung für den Länderpokal im Januar, nehmen vor dem Heimspiel gegen die Bergischen Panther noch an einem dreitägigen Lehrgang des Handballverbandes Niederrhein teil, und die B-Junioren müssen am kommenden Dienstag noch mal in ihrer Altersklasse ran. mehr

Handball

TV Issum gerüstet für ein perfektes Wochenende

Handball Landesliga Männer: HC Wölfe Nordrhein II - TV Issum (heute, 19.45 Uhr). Issums Landesliga-Handballer, die derzeit mit drei Punkten Rückstand auf die Spitze einen guten fünften Tabellenplatz belegen, reisen am Samstag zum Tabellen-11. nach Rheinhausen. Für Trainer Oli Cesa ist ein weiterer Sieg fest eingeplant. "Die Wölfe haben eine sehr junge Mannschaft", sagt er. "Deren A-Jugend wird an diesem Wochenende wieder eine Doppelbelastung bewältigen müssen, das sollten wir nutzen." Cesa erwartet von seiner Mannschaft, dass sie in der Abwehr anpackt, was die Jugendlichen in der Regel nicht so gerne mögen. Über die stabile Defensive soll das temporeiche Spiel nach vorne aufgezogen werden. "Wir müssen diesen Jungs den Schneid abkaufen, voll dagegen halten. Dann sollte es für uns möglich sein, Punkte aus Duisburg mitzunehmen." Bisher bekannter Ausfall ist Christoph Leenings, der aus privaten Gründen verhindert ist. Die übrigen Spieler sollten dabei sein. mehr

Bilder und Infos aus der Nachbarschaft