| 00.00 Uhr

Kevelaer
17 Künstler im Atelier für Keramik

Kevelaer. Vor 25 Jahren eröffnete Keramikermeisterin Susanne Stenmans eine eigene Werkstatt. Damals konnte sie nicht ahnen, welche Entwicklung dieses Projekt nehmen würde.

Die Werkstatt hat sich zu einem Atelier für künstlerische Keramik verwandelt. Jetzt ist eine Jubiläumsveranstaltung fällig. Die 25. Adventsausstellung ist als Engelausstellung angelegt. Die Eröffnung findet am Samstag, 21. November, von 14 bis 18 Uhr im Haus Jägerstraße 70 in Kevelaer statt. 17 Gastkünstler, fast alle vom Niederrhein, haben sich angekündigt.

Die Gastkünstler sind Hedwig Bosmans (Malerei), Daniel Dellai (Yton), Margit Göckemeyer (Malerei), Claudia Haefs (Malerei und Skulpturen), Sabine Koch-Bottke (Schlüsselanhänger), Gabi Leuker (Kerzen), Gisela Meis (Malerei), Veronika Ophey (Engelsrufer), Ingrid Opgenhoff (Holzobjekte und Malerei), Renate Popp (Nanas), Sanders und Symanek (Goldschmiedewerkstätten), K. und I. Schlüter (Holzfiguren), Sabine Schmidt (Feuertonnen und Lichtergefäße), Hanne Stenmans (Malerei), Susanne Stenmans (Keramik), Ingrid Stermann (Engel gibt es überall), Ulrike Steifler-Klug (Kerzengläser und Malerei) und Norbert Vorfeld (Metall).

Die Engel sind eine ganz persönliche Angelegenheit, und jeder Künstler findet eine individuelle Ausdrucksform. An dem Eröffnungstag werden die Künstler anwesend sein, Ingrid Stermann wird ihre Organisation "Engel gibt es überall" vorstellen. Ingrid Opgenhoff will einen von ihr gestalteten Adventskalender versteigern zu Gunsten von "Engel gibt es überall", die sich vornehmlich am Niederrhein um bedürftige Kinder kümmern. Kaffee und Kuchen gibt es bei der Vernissage auch.

Die Ausstellung dauert bis Samstag, 19. Dezember, 18 Uhr. Unter der Woche kann man sie während der Geschäftszeiten mittwochs bis freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr besuchen.

www.akzente-keramik.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: 17 Künstler im Atelier für Keramik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.