| 00.00 Uhr

Kevelaer
2000 Motorradfahrer zur Wallfahrt erwartet

Kevelaer: 2000 Motorradfahrer zur Wallfahrt erwartet
Auf ihren herausgeputzten Maschinen empfangen die Biker auf dem Kapellenplatz den Segen. FOTO: Venn
Kevelaer. Schon seit Jahren ist es die Aufgabe von Britta Sarbok-Heyer, sich um die Gestaltung des großen Holzkreuzes auf dem Zeltplatz zu kümmern. Zum Jubiläum hat sich die "Kreuzbeauftragte" etwas Besonders einfallen lassen. 375 Blüten sollen das Kreuz schmücken, eine Blüte für jedes Jahr. Von Sebastian Latzel

Heute Morgen wird sie die Blumen abholen, die die Firma Holtappels aus Kevelaer spendet. Dann will die 52-Jährige damit beginnen, die Blüten am Kreuz zu befestigen. "Ich finde, ein Kreuz sollte geschmückt sein, auch zu Ehren Marias", sagt Britta Sarbok-Heyer, für die die Motorradwallfahrt mehr als ein Auslug auf einer schweren Maschine ist.

Die 52-Jährige ist gläubig und sich sicher, dass Jesus mitfährt. Schon öfter sei sie in brenzligen Situationen gewesen, wo es beinahe zu einem Unfall gekommen wäre. Dass alles glimpflich ausging, das sei dem Schutzengel zu verdanken. Daher wird sie auf einen Querbalken des Kreuzes einen Engel platzieren, auf den anderen einen Motorradhelm.

Oben ans Kreuz wird Britta Sarbok-Heyer eine Tafel mit der Aufschrift "Maria breit den Mantel aus" hängen. Nachdem die Motorradwallfahrt im vergangenen Jahr ausfallen musste, hoffen die Organisatoren darauf, dass jetzt zum Jubiläum alles glatt geht. Mit bis zu 2000 Motorrädern auf dem Kapellenplatz gehört die Fahrt zu Maria mit den dicken Maschinen zu den größten Wallfahrten in Kevelaer.

Ab heute werden die Biker den Zeltplatz an der Walbecker Straße belegen. Rund 400 Teilnehmer lassen sich hier erfahrungsgemäß nieder. Zu den Ausfahrten kommen dann zahlreiche weitere Motorradfahrer dazu. Das Programm bietet einen Mix aus Ausfahrten, Gottesdiensten und Festival, wobei in diesem Jahr ein neuer Duft über dem Zeltplatz der Motorradwallfahrt wehen wird. Catering Kanders hat das kulinarische Zepter - oder besser die Grillzange - für die 33. Motorradwallfahrt übernommen und wird die Verpflegung der Motorradwallfahrer in diesem Jahr übernehmen.

Am Samstag wird die Wallfahrt offiziell mit der gemeinsamen Begrüßungsfahrt eröffnet. Im Konvoi geht es um 13 Uhr zum Kapellenplatz, wo eine kurze Andacht stattfindet. Höhepunkt für viele ist die Lichterfahrt am Abend. Ab 20 Uhr fahren die schweren Maschinen mit Scheinwerferlicht zur Gnadenkapelle. Nach der Rückkehr zum Zeltplatz steht ein gemütlicher Abend mit der Cover-Band "Sex in the Fridge" an.

Am Sonntag wird Wortgottesdienst auf dem Zeltplatz gefeiert. Auch das ein ganz besonderer Moment. Während mancher harte Biker da müde aus seinem Zelt kommt, wird direkt nebenan Gottesdienst gefeiert. Mehr mittendrin geht kaum. Die anschließende Fahrt um 13 Uhr zum Kapellenplatz beschließt die Motorradwahlfahrt. Dort werden die Biker und ihre Maschienen gesegnet.

Diese Abschlussfahrt und die Segnung machten deutlich, dass es vielen Bikern auch auf den Schutz von ganz oben ankommt, so Kaplan Christoph Schwerhoff. "Es ist beeindruckend, zu erleben, wie wichtig es den Motorradfahrern ist, dass sie und ihre Maschinen gesegnet werden. Jede einzelne Maschine musste auch Weihwasser abbekommen", sagt der Geistliche.

Und eben dieser Aspekt ist auch für Britta Sarbok-Heyen ganz wichtig. "Auch mein Mann und mein Sohn fahren Motorrad, da ist es wichtig, Beistand von oben zu haben", sagt die Bikerin.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: 2000 Motorradfahrer zur Wallfahrt erwartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.