| 10.46 Uhr

Kevelaer
Achtjährige nach Unfall in Lebensgefahr

Kevelaer. Ein Mädchen mit seinem Fahrrad ist am Montagnachmittag auf dem Hoogeweg von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Achtjährige wurde in ein künstliches Koma versetzt.

Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr gegen 16.40 Uhr ein 56-jähriger Mann aus Goch mit seinem Arbeitsfahrzeug den Hoogeweg in Fahrtrichtung Rheinstraße. Plötzlich sein das Mädchen aus der Straße Im Niersgrund kommend auf die Fahrbahn gefahren.

Zunächst wurde das Kind mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und wurde dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Da sich der Gesundheitszustand des Mädchens in der Klinik verschlechterte wurde sie in ein künstliches Koma versetzt. Es besteht Lebensgefahr. 

Auch der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.