| 00.00 Uhr

Kevelaer
Airport-Shuttle schwer verunglückt

Kevelaer. Wagen fährt gegen einen Baum. Fahrgast schwebt in Lebensgefahr.

Auf dem Weg zum Flughafen Weeze ist gestern ein Airport-Shuttle schwer verunglückt. Drei Personen wurden verletzt, ein Mann schwebt in Lebensgefahr.

Wie die Polizei mitteilt, waren zwei Fahrgäste aus Duisburg mit dem Airport-Shuttle in Richtung Flughafen unterwegs. An der Anschlussstelle Uedem hatte der Fahrer gegen 13 Uhr die Autobahn 57 verlassen und war Richtung Weeze abgebogen. Zwischen den Einmündungen Winnekendonker Straße und Et Grotendonk kam der Wagen auf der Schloss-Wissener-Straße aus bislang ungeklärter Ursache von der Straße ab. Der Kleinbus fuhr frontal gegen einen Baum.

Der Fahrer (65) des Shuttles wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der männliche Fahrgast (34) war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeholt werden. Der Mann erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Leicht verletzt wurde die Frau (40), die ebenfalls mit im Wagen saß.

Wegen der Bergung war die Schloss-Wissener-Straße in dem Unfallbereich bis 15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde entsprechend umgeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft stellte die Polizei das Fahrzeug sicher, beim Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe angeordnet. Hinweise auf Alkoholkonsum haben sich nicht ergeben. Die Betreuung von Beteiligten und Angehörigen übernahmen Kräfte des Opferschutzes der Kreispolizei.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Airport-Shuttle schwer verunglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.