| 00.00 Uhr

Kevelaer
Aldi-Ansiedlung: Bürger werden informiert

Kevelaer. Die Traditionsgaststätte "Haus Klinkenberg" schließt, wie berichtet, Ende Februar. Laut Betreiberin Christel Schiffer seien erhebliche Investitionen ins Gebäude nötig. Der Aufwand sei nicht zumutbar. Daher gibt es auch keinen Nachfolger, der in die alte Bausubstanz so viel investieren will, dass ein Weiterbetrieb als Gaststätte möglich wäre.

Für das Grundstück interessiert sich seit längerem ein Investor, der an dieser Stelle einen Lebensmittel-Discounter errichten möchte. Bekanntlich handelt es sich dabei um Aldi, die damit eine zweite Filiale in Kevelaer betreiben wollen.

Nachdem dieser Bereich nun im neuen Einzelhandelskonzept als Potenzialstandort für nahversorgungsrelevanten Einzelhandel ausgewiesen wurde, hat auch der Stadtentwicklungsausschuss beschlossen, das notwenige Planverfahren einzuleiten. Die Änderung des Bebauungsplans wird in nächster Zeit eingeleitet. Im Planverfahrens hat jeder die Möglichkeit, Anregungen und Bedenken vorzutragen. Im Vorfeld soll die Nachbarschaft nach Willen des Ausschusses in einer Bürgerversammlung über das informiert werden, was da auf sie zukommt. Daher lädt die Stadtverwaltung die Anwohner und Interessierten zu einer Versammlung in das "Haus Klinkenberg" ein am Mittwoch, 3. Februar, um 19 Uhr. Neben Vertretern des Stadtplanungsamtes sind auch die Ingenieure vertreten, die sich mit der Planung des Lebensmittelmarktes beschäftigen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Aldi-Ansiedlung: Bürger werden informiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.