| 00.00 Uhr

Kevelaer
Alle können bei der Weihe dabei sein

Kevelaer: Alle können bei der Weihe dabei sein
FOTO: Evers Gottfried
Kevelaer. Am Samstag wird Wallfahrtsrektor Rolf Lohmann neuer Weihbischof für den Niederrhein. Auch aus Kevelaer wollen viele Gläubige nach Münster fahren. Ganz früh morgens startet ein Bus. Die RP gibt Tipps für den Tag in Münster. Von Katharina Mehles und Sebastian Latzel

Seit der Ernennung durch Papst Franziskus am 25. April ist klar: Rolf Lohmann wird Weihbischof von Münster und kommt als Niederrhein-Bischof nach Xanten. Das Bistum Münster versprach, dass die Weihe noch vor den Sommerferien stattfinden soll. Am Samstag ist es schon so weit: Im Paulus-Dom zu Münster findet um 10 Uhr der Gottesdienst statt.

Zweifelsfrei ist das ein großer Tag für den 54 Jahre alten Seelsorger, der derzeit noch Pfarrer und Rektor der Wallfahrt in Kevelaer und seit 2007 als Domkapitular auch Mitglied des Münsteraner Domkapitels ist. Aber es ist auch ein Tag, der in Kevelaer mit Spannung erwartet wird. Viele planen, beim Gottesdienst dabei zu sein.

Wer kann bei der Weihe dabei sein? Man muss kein Offizieller sein, um bei der Weihe dabei sein zu dürfen. Im Dom sind am Samstag einige Plätze für die Familie und Weggefährten Lohmanns sowie für Vertreter aus Kirche und Gesellschaft reserviert. Daneben gibt es im Dom aber noch rund 300 Sitz- und viele weitere Hundert Stehplätze für Gläubige - auch aus Kevelaer.

Wird eine Fahrt nach Münster angeboten? Drei Busse sind gechartert, die am Samstagmorgen um 6.30 Uhr vom Peter-Plümpe-Platz starten. 175 Plätze gibt es, gestern waren noch etwa 30 frei. Auch Bürgermeister Dominik Pichler ist im Bus dabei. Wer mitfahren möchte, kann sich noch im Priesterhaus an der Pforte unter 02832 93380 anmelden.

Kann man auch privat nach Münster fahren? Das ist natürlich möglich. Aber auch da sollte jeder früh genug los fahren. Da in Münster Markt ist, sind Parkplätze am Dom Mangelware. Man sollte auf die Parkhäuser oder den großen Platz vor dem Schloss ausweichen.

Wann sollte man am Dom sein? Um noch einen Platz zu ergattern, sollte man möglichst nicht zu spät im Dom sein. Das Gotteshaus öffnet bereits morgens um 6.30 Uhr. Um 7 Uhr ist auch noch ein Gottesdienst im Dom. Ab 9.40 Uhr wird die Wartezeit auf die Weihe-Messe mit stimmungsvoller Musik verkürzt. Dafür zuständig sind wie beim anschließenden Gottesdienst der Domchor St. Paulus, der Mädchenchor am Dom, die "Capella Ludgeriana" - Knabenchor am Dom, das Bläserensemble "blechgewand(t)", die Sopranistin Jutta Potthoff und Domorganist Thomas Schmitz. Die Leitung haben Domkapellmeister Alexander Lauer und Domkantorin Verena Schürmann. Zu hören gibt es Werke von Bach, Mendelsson, Strauss, Heiß und Mawby.

Muss man Angst haben, nicht mehr in den Dom zu kommen? Theoretisch müsste man natürlich den Dom irgendwann für weitere Besucher schließen, wenn beispielsweise Notausgänge nicht mehr frei wären. "Aufgrund der Erfahrungen bei früheren Bischofsweihen gehen wir aber davon aus, dass das nicht nötig werden wird und der Dom genug Platz für alle bietet, die diesen Gottesdienst besuchen möchten", so die Pressestelle des Bistums gestern.

Wird der Gottesdienst nach draußen übertragen? Das ist nicht vorgesehen. Allerdings kann die Messfeier live im Internet unter www.bistum-muenster.de verfolgt werden.

Gibt es anschließend noch einen Empfang? Der wird im Borromäum sein, dem Haus, in dem die angehenden Priester wohnen. Das Borromäum liegt am Domplatz genau dem Dom gegenüber. Der künftige Weihbischof ist bekannt dafür, dass ihm die Begegnung mit den Menschen besonders wichtig ist. und freut sich sicher über Besucher aus seiner neuen Wirkungsstätte. Der Bus der Kevelaerer fährt um 15 Uhr von Münster zurück in die Marienstadt.

Wer nimmt die Weihe vor? Neben Bischof Felix Genn und Lohmanns Vorgänger Wilfried Theising wird der Weihbischof aus Utrecht, Theodoris Cornelis Maria Hoogenboom, die Weihe vornehmen. Außerdem werden mehr als 20 Bischöfe aus Deutschland und den Niederlanden erwartet. Auch Reinhard Kardinal Marx, der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, hat sein Kommen angekündigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Alle können bei der Weihe dabei sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.