| 00.00 Uhr

Weeze
Alte Autos glänzen auf jungem Rollrasen

Weeze. Nicht viele Sachen werden mit dem Alter besser, Autos bilden dabei jedoch eindeutig eine Ausnahme. Das sehen viele Leute so, daher gab es auch reichlich Interesse am Treffen des Opel GT-Club Niederrhein am Samstag. Versammelt wurde sich am neuen Bürgerhaus und dem anliegenden Vittinghoff-Schell-Park. Von Paul Foreman

Der 1980 gegründete Opel GT-Club wählte nach 2013 bereits zum zweiten Mal Weeze als Standort aus. Normalerweise trifft sich der Club in Winnekendonk, das Bürgerhaus sei jedoch eine schöne Alternative: "Es bietet sich hier gut an, in Winnekendonk hat sich die Veranstaltung bei zwei Plätzen immer ein bisschen auseinandergezogen", so der Vorsitzende Hermann-Josef Venhoven.

Tatsächlich wurde bis Freitag noch am Park in Weeze gearbeitet, glücklicherweise waren die Arbeiten weit genug vorangeschritten für die Veranstaltung einen Tag später. So konnten zahlreiche Oldtimer auf den extra für das Treffen bestellten Rollrasen parken.

Insgesamt fanden sich rund 70 Fahrzeuge mit ihren Besitzern in Weeze ein, weit mehr als die Veranstalter erwartet hatten. "Wir haben mit 40 oder 50 Fahrzeugen gerechnet", erzählte Venhoven erfreut. Hauptsächlich waren natürlich Opel GT da, aber auch markenfremde Oldtimer waren zu sehen. Das brachte neben den unterschiedlichen Farben noch mehr Vielfalt in die Ausstellung.

Die klassischen Opel GT fallen durch ihre einzigartige Form und die klappbaren Frontscheinwerfer auf. Das Alter der Autos liegt inzwischen bei 49 Jahren, viele Fahrzeuge sind aus Amerika zurückimportiert worden. Von den circa 70 Autos in Weeze gehörten ungefähr 20 Besitzern vom Niederrhein. Die anderen kamen teilweise von weit her, so besuchten Teilnehmer aus den Niederlanden und auch ein Autoliebhaber aus Konstanz den Niederrhein.

Schon bevor Venhoven und der Bürgermeister Ulrich Francken das Treffen eröffneten, herrschte schon ein reges Treiben im Park. Die Besitzer bestaunten die anderen Wagen und tauschten ihr Fachwissen aus. Neben den Betrachten der Autos konnten sich die Teilnehmer auch Ersatzteile kaufen. Nachdem der Bürgermeister und der Vorsitzende ein paar Worte über die Veranstaltung verloren hatten, bereicherte das Weezer Tambourcorps die Versammlung noch mit einem Auftritt. Außerdem wurde dem Schirmherrn Ulrich Francken symbolisch ein Regenschirm überreicht.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch eine kleine interne Fete des Clubs. Gründe zum Feiern gab es ja genug für die Mitglieder nach dem gelungenen Treffen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Alte Autos glänzen auf jungem Rollrasen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.