| 00.00 Uhr

Kevelaer
Andreas Poorten feiert sein Priester-Jubiläum

Kevelaer. Vor 25 Jahren wurde der Pfarrer von St. Antonius Kevelaer geweiht. Dankgottesdienst am Sonntag. Von Bianca Mokwa

An diesen Augenblick wird sich Andreas Poorten immer erinnern. Am 3. Juni 1990 legte ihm Bischof Reinhard Lettmann die Hände auf und weihte Poorten zum Priester. 25 Jahre ist das nun her. Das eigentliche Jubiläum feiert Poorten am kommenden Sonntag mit einem Dankgottesdienst und einem Empfang mit seiner Gemeinde St. Antonius Kevelaer.

Auf die Frage, warum er sich dazu entschlossen hat, Priester zu werden, antwortet Poorten, weil er sich berufen fühlte. Das soll nicht platt klingen, nicht das sein, was jeder in einem solchen Fall sagt. Sondern es ist eine persönliche Entscheidung, die auf einem persönlichem Erleben beruht. "Ich bin aus einem religiösen Elternhaus, das aber nicht übertrieben religiös war", beginnt der 51-Jährige. "Bei uns gehörte der Glaube, das Gebet und der Sonntagskirchgang einfach dazu."

Richtig ins Überlegen sei er aber durch eine Tour mit Freunden zu einem Kloster in der Eifel gekommen. "Wir hatten dort mit jungen und alten Männern zu tun, die machten so einen glücklichen Eindruck", erinnert sich Poorten an die schicksalsträchtige Begegnung mit den Mönchen. "Dabei verzichteten sie auf alles, was uns als jungen Leuten wichtig war, zum Beispiel Urlaub, Freizeit. Heute würde man chillen sagen." Diese Männer waren für ihn lebende Gottesbeweise. Er habe anhand deren Lebensweise gelernt: Auf Gott kann man bauen.

"Die Situation in unserer Kirche ist nicht immer Mut machend", sagt der Pfarrer. Die Skandale innerhalb der katholischen Kirche, die Missbrauchsskandale, haben nicht nur die Kirche erschüttert, sondern auch ihn wütend und mutlos gemacht. "Aber ich tu was ich kann und viel mehr tut Gott noch dazu."

Gemeinsam mit 19 Priestern hatte Bischof Felix Genn Poorten für den 1. Juni zu einer Heiligen Messe anlässlich des silbernen Priesterjubiläums nach Münster eingeladen. Das Thema war "Dankbarkeit". Mit seiner Gemeinde in Kevelaer wird der Pfarrer am Sonntag feiern. Ab 11.30 Uhr ist der Dankgottesdienst in der St.-Antonius-Kirche Kevelaer. Im Anschluss ist Gelegenheit für Begegnungen beim Suppeessen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Andreas Poorten feiert sein Priester-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.