| 00.00 Uhr

Kevelaer
Ansprechpartner für Flüchtlingsarbeit

Kevelaer: Ansprechpartner für Flüchtlingsarbeit
Heinz-Josef Theunissen soll die Asylarbeit koordinieren. FOTO: Stadt Kevelaer
Kevelaer. Auch in Kevelaer steht, wie mehrfach berichtet, bei der Arbeit der Verwaltung immer mehr das Thema Flüchtlinge im Fokus. Zur Koordinierung der Flüchtlingsarbeit hat die Stadt Kevelaer daher ab dem 1. Dezember einen zentralen Ansprechpartner in der Verwaltung installiert. Heinz-Josef Theunissen, stellvertretender Leiter der Abteilung Sicherheit und Ordnung, wird sich künftig schwerpunktmäßig mit allen Belangen rund um die Flüchtlingsarbeit beschäftigen.

Etwa 360 Flüchtlinge sind derzeit in Kevelaer und in den Ortschaften in verschiedenen Unterkünften aufgenommen worden. "Bei der voraussichtlich weiter steigenden Zahl an Flüchtlingen stoßen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung an ihre Grenzen, trotz des enormen ehrenamtlichen Engagements", so die Verwaltung in einer Mitteilung. Theunissen wird nunmehr die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Stellen innerhalb der Verwaltung aufeinander abstimmen und mit den bestehenden oder neuen externen Hilfsangeboten vernetzen. Er steht den vielen ehrenamtlichen Helfern, den in der Flüchtlingshilfe aktiven Organisatoren und dem Runden Tisch Flüchtlinge als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. Aber auch Bürger, die Fragen haben oder den Menschen helfen wollen, die aufgrund von Krieg und Verfolgung aus ihrer Heimat geflohen sind, können sich an Heinz-Josef Theunissen wenden. Er wird die Angebote koordinieren und die richtigen Menschen an die richtigen Stellen verweisen, damit die Flüchtlinge schnell und zielgerichtet unterstützt werden können.

Heinz-Josef Theunissen ist zu den Dienstzeiten der Verwaltung im Rathaus am Peter-Plümpe-Platz 12, Zimmer 404, zu erreichen, per Telefon unter 02832 122404 oder per E-Mail unter heinz-josef.theunissen@stadt-kevelaer.de.

Quelle: RP
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.