| 00.00 Uhr

Weeze
Asyl: Eine Unterkunft am Airport ist derzeit leer

Weeze. Es ist eine überraschende Entwicklung: Aktuell leben in den beiden Flüchtlings-Einrichtungen auf dem Airport Weeze so wenige Personen wie im gesamten Jahr nicht.

Laut Auskunft der zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf wohnen in der großen Eventhalle derzeit 33 Asylsuchende, in den früheren Soldatenwohnungen (Unterkunft Weeze I) ist aktuell sogar kein einziger Flüchtling untergebracht.

Eine Situation, die verwundert. Denn zwischen den Feiertagen gilt die Regelung, dass keine neuen Asylsuchenden auf die Kommunen verteilt werden. Sie bleiben stattdessen in den Notunterkünften oder Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE).

Da der Airport Weeze zwei Notunterkünfte hat, war damit gerechnet worden, dass die Zahl der Flüchtlinge jetzt steigen würde. Doch das Gegenteil ist der Fall. Noch gebe es ausreichend Kapazitäten in den Landesreinrichtungen. Daher habe man die Gelegenheit genutzt und Weeze I momentan komplett geräumt. Das dient dazu, die Gebäude jetzt in Ruhe komplett zu reinigen oder dringend notwendige Arbeiten vorzunehmen. Auch könne das Personal die Zeit brauchen, um Urlaub zu machen oder Überstunden abzubauen.

Die Verantwortlichen rechnen damit, dass bis Silvester noch zusätzliche Asylsuchende in die Eventhalle am Airport kommen werden. Weeze I dagegen wird wohl noch einige Zeit leer stehen.

In der nächsten Woche werden die Flüchtlinge dann wieder auf die Kommunen verteilt. Das soll allerdings ganz langsam passieren, damit sich die Städte und Gemeinden darauf einstellen können und nicht plötzlich Unterkünfte für zahlreiche Personen zur Verfügung stellen müssen.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Asyl: Eine Unterkunft am Airport ist derzeit leer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.