| 00.00 Uhr

Kevelaer
Aus Rasenmäherkarton wird eine Caritas-Martinslaterne

Kevelaer. Zum 90-jährigen Bestehen des St.-Martins-Komitees in Winnekendonk haben die Bewohner des Katharinen-Hauses eine Laterne der besonderen Art gestaltet, die zunächst in einer Ausstellung bewundert werden kann, um danach beim Winnekendonker Martinszug ihrer wahren Bestimmung gerecht zu werden. Die Laterne zeigt unter anderem das Flammenkreuz der Caritas und verschiedene Motive der Martinsgeschichte.

Das Martins-Komitee hatte viele Vereine und Institutionen dazu aufgerufen, sich in ähnlicher Weise zu beteiligen. Heinz Aben, Komiteemitglied und Hausmeister im Katharinen-Haus, und Angelika Bongartz vom sozialen Dienst begeisterten die Bewohner des Hauses von dieser Idee. In geselliger Runde gestalteten sie einen alten Rasenmäherkarton um. Beim fröhlichen Bemalen, Schneiden und Kleben konnte sich jeder Bewohner nach seinen Kräften einbringen, und das Endergebnis weckte nicht nur Begeisterung, sondern auch Stolz auf die eigene Leistung. "Da kamen viele Erinnerungen an schöne Zeiten in den Menschen hoch", erzählt Angelika Bongartz und ergänzt: "Früher wurden Laternen auch aus Rüben oder Krauteimern gebastelt. Jeder wusste etwas zu berichten."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Aus Rasenmäherkarton wird eine Caritas-Martinslaterne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.