| 00.00 Uhr

Kevelaer
Auto fährt bei Edeka ins Schaufenster

Kevelaer: Auto fährt bei Edeka ins Schaufenster
Die Feuerwehr klemmte die Batterie ab. FOTO: Schulmann
Kevelaer. Einen spektakulären Unfall gab es am Samstagvormittag am Brüggemeier-Supermarkt an der Feldstraße. Nach Angaben der Polizei war einem älteren Mann am Steuer schlecht geworden. Offenbar verlor er beim Parkvorgang kurzzeitig das Bewusstsein, er konnte das Fahrzeug nicht mehr kontrollieren und fuhr mit seinem Wagen gegen die Schaufensterfront des Edeka-Marktes.

Das Auto drückte die Scheibe ein, die bei der Kollision zu Bruch ging. Der Wagen kam zum Stehen.

Der Rettungswagen brachte den Autofahrer ins Hospital, wo der Mann weiter behandelt wurde.

Die ebenfalls angerückte Feuerwehr sicherte das Fahrzeug und klemmte die Batterie ab. Weitere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Da sich der Vorfall mitten im Samstagseinkauf kurz nach 11 Uhr ereignete, sorgte das Ereignis für viel Aufsehen. Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Einsatz.

Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben. Am Auto soll aber nur geringer Schaden entstanden sein, weil der Wagen nur mit geringer Geschwindigkeit vor die Scheibe fuhr. In der klaffte nach dem Unfall ein großes Loch.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Auto fährt bei Edeka ins Schaufenster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.