| 00.00 Uhr

Weeze
Bahnstrecke: Nur zwei offizielle Ausweichpunkte

Weeze. / KEVELAER (zel) Nach der Berichterstattung über die Forderung der CDU nach einem zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Geldern und Kleve wiesen Pendler darauf hin, dass auch an den Bahnhöfen Goch und Kevelaer ein Passieren zweier Züge möglich ist. Das ist richtig. Tatsächlich gibt es an diesen Bahnhöfen die Möglichkeit dazu. Nach Angaben der Nordwestbahn werde das aber nur im Ausnahmefall genutzt. "Wir lassen die Züge auch in Goch oder Kevelaer kreuzen, wenn wir damit Verspätungen aufholen wollen", erläutert Nordwestbahn-Sprecher Maik Seete.

Es gibt allerdings, wie im Text beschrieben, nur zwei offizielle "planmäßige Kreuzungshalte" nämlich Bedburg-Hau und Weeze.

An diesen beiden Stellen ist vorgesehen, dass die Züge auf zwei Gleise ausweichen können. Wie berichtet, fordert die Kreis-CDU einen durchgängigen zweigleisigen Ausbau der Strecke von Kleve nach Geldern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Bahnstrecke: Nur zwei offizielle Ausweichpunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.