| 00.00 Uhr

Kevelaer
Bald Tempo 60 in Achterhoek

Kevelaer: Bald Tempo 60 in Achterhoek
FOTO: Latzel
Kevelaer. Auf der engen Strecke durch das Golddorf wird auch ein Überholverbot gelten. Von Sebastian Latzel

Die Schilder sind schon bestellt, und damit sind die Tage des Rasens auf dem Achterhoker Schulweg gezählt.

Die Strecke mitten durch das Golddorf ist eng, kurvenreich und ein beliebter Schleichweg zur Autobahnauffahrt. Obwohl auf der Straße zwei Wagen nur bei gedrosseltem Tempo aneinandervorbeikommen, sind auf der Strecke derzeit 100 Stundenkilometer erlaubt. Denn der Bereich liegt außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Die Route sei ein alter Wirtschaftsweg und für den heutigen Verkehr eigentlich gar nicht ausgelegt, heißt es von Seiten der Stadt Kevelaer.

Die Fahrzeuge in der Landwirtschaft würden immer größer und schwerer und hätten ganz andere Dimensionen. Oft genug würden die Bankette beschädigt.

Jetzt soll mit einem Tempolimit dafür gesorgt werden, dass auf der Straße langsamer gefahren wird. Statt 100 sollen bald nur noch 60 Stundenkilometer auf dem Achterhoeker Schulweg erlaubt sein. Das Tempolimit gilt von der Autobahnbrücke bis zum Ortskern. Dort dürfen Autofahrer bereits jetzt schon nur 50 Stundenkilometer fahren.

Neben Tempo 60 wird auch noch ein Überholverbot eingerichtet. Das soll gefährliche Manöver auf der engen Straße verhindern und eben auch dazu beitragen, dass beim Vorbeifahren nicht die Bankette beschädigt werden.

Die Polizei ist über die Maßnahme natürlich informiert. Von der Behörde gab es die Auskunft, dass auf dem Achterhoeker Schulweg im Rahmen der Möglichkeiten kontrolliert werde, ob die Autofahrer sich auch an Tempolimit und Überholverbot halten.

Veränderungen an der Straße selbst wird es nicht geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Bald Tempo 60 in Achterhoek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.